Radsport
Rainer Rettner bester Allgäuer im Radcenter Heiss Cup

Einen Auftakt nach Maß erlebte die Allgäuer Radelite. Zwar ging der Sieg beim 28. Straßenpreis in Burggen nach 80 Kilometern an den Tschechen Martin Boubal, aber dahinter belegten die Rennfahrer aus der Region hervorragende Platzierungen.

Bei idealen äußeren Bedingungen ließ sich das 80 Mann starke Feld nicht lange bitten. Auf dem acht Kilometer langen Kurs, mit dem 800 Meter langen Aufstieg nach Tannenberg hinauf, ging es bereits am Ende der ersten Runde zur Sache, als sich eine dreiköpfige Ausreißergruppe absetzte. Bei der Rennhalbzeit wurde sie von zwölf weiteren Fahrern eingeholt. Weil die Spitzengruppe hervorragend harmonierte, wuchs der Vorsprung rasch an.

Etwa 15 Kilometer vor dem Ziel war es mit der Harmonie in der Spitzengruppe vorbei, das Finale wurde eingeläutet. Bereits hier tat sich der spätere Sieger, Boubal, hervor. Der 30-Jährige, der für Ratisbona Regensburg startet, sprengte mit einem gewaltigen Antritt die Spitzengruppe. Nur Robert Müller (27) aus Karlsruhe und die beiden 24-jährigen Rainer Rettner (RSC Auto Brosch Kempten) und Philipp Benedict (Team Erdgas Schwaben) konnten folgen.

Den ganzen Bericht zum Radrennen in Burggen finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 15.04.2014 (Seite 18).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019