Radsport
Radfahrerin Lisa Brennauer aus Durach erstmals für Frauen-WM im Straßenrennen nominiert

Tausende von Kilometern spult Lisa Brennauer (23) jedes Jahr auf dem Rennrad ab. Doch als Einzelkämpferin sieht sich die Sportsoldatin nicht. Im Gegenteil: «Wenn ich Helferin für eine Teamkollegin bin, dann opfere ich mich für sie auf», so die Duracherin.

Nun erhält sie einen hohen Lohn für ihren uneigennützigen Einsatz. Die Junioren-Weltmeisterin von 2005 darf erstmals zu einer Frauen-Weltmeisterschaft im Straßenrennen, die heuer vom 19. bis 25. September in Kopenhagen/Dänemark stattfindet. << Ich freue mich riesig, dass ich dabei sein darf, und werde alles tun, um die Trainer-Vorgaben zu erfüllen >>, beschreibt sie ihre Ziele.

Vor allem Helferdienste gefordert

Auf dem 140 Kilometer langen und eher flachen Kurs deutet vieles auf folgende Taktik von Bundestrainer Thomas Liese (Leipzig) hin: Da die Düsseldorferin Ina-Yoko Teutenberg (36) dank ihrer Endschnelligkeit zu den Top-Favoritinnen gehört, dürfte der Coach von den fünf weiteren deutschen Fahrerinnen vor allem eines fordern - Helferdienste.

Das bedeutet beispielsweise, Windschatten zu spenden, die Attacken der Konkurrenz zu parieren und Lücken zu schließen. Dass Brennauer dabei einen wichtigen Beitrag leisten kann, hat sie schon häufiger bewiesen. So bei der Thüringen-Rundfahrt, die parallel zur Tour de France der Männer stattfand. Brennauer stellte sich sieben Tage voll in den Dienst ihrer Mannschaft << Hitec Products UCK >> aus Norwegen.

Das Schinden lohnte sich. Brennauers Kapitän Emma Johansson (Schweden) gewann das spannende Mehretappen-Rennen mit nur sechs Sekunden Vorsprung.

In die engere Wahl gekommen

<< Für uns als relativ kleines Team ein Riesenerfolg >>, freute sie sich. Die Thüringen-Rundfahrt gilt als eines der wichtigsten Rennen im Terminkalender der Frauen. << Ich denke, dass ich durch diese Leistung in die engere Wahl beim Bundestrainer gekommen bin >>, so Brennauer, die zwar schon an der Weltmeisterschaft auf der Bahn teilnehmen durfte, aber bislang eben noch nie bei der Straßen-WM. Aufhorchen ließ sie zuletzt mit Rang zwölf bei der << Ladytour >> in Holland. Derzeit bestreitet sie noch bis zum Wochenende den << Giro Toscana >>.

Nach einem kurzen Zwischenstopp in ihrer Heimat Durach wird sie Anfang der Woche nach Kopenhagen aufbrechen. Auftakt wird dort das Zeitfahren sein, bei dem Olympiasiegerin Judith Arndt und Teutenberg die deutschen Farben vertreten. Das Straßenrennen mit Lisa Brennauer ist für Samstag, 24. September, angesetzt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen