Special Eishockey SPECIAL

«Pirates» gelingt Überraschungssieg

Buchloe | km | Nach einer beeindruckenden Mannschaftsleistung feierten die «Pirates» am Sonntagabend vor 600 Zuschauern in der Erdinger Eissporthalle einen 6:4-Auswärtserfolg (2:1, 3:1, 1:2) beim Tabellendritten der Eishockey Bayernliga. Über zwei Drittel lang begeisterte die Mannschaft von Trainer Norbert Zabel ihre fast 100 mitgereisten Fans. Trotz einer 6:2-Führung wurde es am Ende für den Aufsteiger noch einmal eng, als die «Gladiators» bis auf 4:6 verkürzten.

«Wir haben heute zu viele individuelle Fehler gemacht. Buchloe war die bessere Mannschaft», musste auch der Erdinger Trainer Rudi Sternkopf in der Pressekonferenz die Leistung der «Piraten» anerkennen. ESV-Coach Zabel meinte: «Im letzten Drittel konnten wir den Vorsprung nur noch verwalten. Aber 40 Minuten lang hatten wir die größeren Spielanteile und zurecht gewonnen. Kompliment an mein Team.»

Die «Pirates» starteten mit viel Tempo in die Partie. Für den ersten Treffer sorgte Pavel Mojtek, als er «Gladiators»-Keeper Sven Schubert mit einem Schuss aus spitzem Winkel fast von der Grundlinie überraschte (5.). Kurz darauf glichen die Erdinger in Überzahl mit einem abgefälschten Schuss durch Axel Schütz aus (9.). Der ESV ging kurz darauf durch den agilen Robert Mayer erneut in Führung (12.).

Im Mitteldrittel ging es dann Schlag auf Schlag. Zunächst hatte Martin Kohlhund zum 3:1 getroffen (27.). Nur 20 Sekunden später verkürzte TSV-Stürmer Stefan Peipe aber wieder auf 2:3 (27.). Nicht ganz eine Minute später stellte Christopher Lerchner den alten Abstand wieder her (28.). Dann wechselten die Erdinger den Torhüter, aber Markus Voit hatte sich noch gar nicht so richtig zwischen den Pfosten eingerichtet, da traf Pavel Mojtek zum 2:5 (30).

Klement musste ran

Auch die «Pirates» mussten nun den Schlussmann wechseln, denn bei Florian Warkus machten sich wieder starke Aduktorenschmerzen bemerkbar. Vertreter Johannes Klement machte seine Sache ausgezeichnet und erntete ein Sonderlob des Trainers. Als Peter Klemm zu Beginn des Schlussabschnitts einen Konter über Oliver Braun und Christoph Hicks eiskalt zum 2:6 abschloss, schien die Partie gelaufen (42.).

Doch die «Gladiators» gaben sich nicht geschlagen und drängten die «Piraten» vehement in die Defensive. Aber mehr als die zwei Treffer durch Stefan Breiteneicher (54.) und Martin Schneider (55.) ließ die Buchloer Abwehr nicht mehr zu, sodass sich die Zabel-Truppe mit nunmehr 21 Punkten weiter in der Spitzengruppe der Bayernliga behaupten konnte.

Fanbus: Zum Auswärtsspiel am Freitag in Sonthofen setzt der ESV wieder einen Fanbus ein. Abfahrt ist um 18 Uhr. Der Fahrpreis beträgt zehn Euro. Reservierungen sind bis Dienstagabend unter Telefon 08241/ 1842 oder E-Mail: wiedemann.buchloe@freenet.de möglich.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen