Fußball
Neuanfang beim FC Kempten

Am Ende der außerordentlichen Mitgliederversammlung ging es beim FC Kempten zu wie nach einem Fußball-Sieg: Schulterklopfen, Umarmungen und Gratulationen bestimmten das Geschehen. Im Mittelpunkt standen der frisch gekürte Vorsitzende Dr. Klaus Kometer (51) und sein Stellvertreter Horst Böhm (47). Sie lösen den umstrittenen René Stache (45) ab, der nicht zur Versammlung erschien und einstimmig als Vorsitzender abberufen wurde.

Kometer und Böhm hatten beide nicht nur die Stimmen aller 62 Mitglieder im Saal bekommen, sondern vor allem den vorläufigen Insolvenzverwalter Markus Fröhlich aus Friedrichshafen mit ihrem Rettungskonzept überzeugt. Auf 25 Seiten legte die neue Klubführung dar, wie sie den finanziell und sportlich ramponierten Verein wieder flott bekommen will. «Das Konzept des neuen Vorstands ist absolut professionell. Das ist sehr positiv. Ich bin zuversichtlich, dass der Insolvenzantrag in der kommenden Woche zurückgezogen werden kann. Sonst wäre der Verein aufgelöst worden», sagte Fröhlich. Mithilfe neuer Geldgeber soll der Klub bis zum Jahresende aus den Miesen kommen. So laufen derzeit Gespräche mit zwei potenziellen Hauptsponsoren und weiteren «kleineren» Geldgebern. Bis zum Saisonende sollen Sponsorengelder in Höhe von 40000 Euro eingenommen werden.

Darüber hinaus haben Kometer und Böhm auch die Ausgabenseite ins Visier genommen. Inzwischen sind 98000 Euro Schulden angelaufen, die das alte Vorstandsteam um Michael Eß hinterlassen hat. Kometer ist fest davon überzeugt, dass sich diese Summe erheblich reduzieren lässt, wenn weitere Gespräche mit den Gläubigern geführt werden. Etliche hätten bereits einen Teilverzicht zugesichert. Im «besten Fall», so Böhm und Kometer, bleiben dem Verein «nur» 40000 Euro Schulden zu begleichen. «Das ist trotzdem noch viel Geld», appellierten sie an die Mitglieder, die ebenfalls zur Sponsorensuche aufgerufen wurden. «Wenn wir 200 Spender finden, die uns jährlich mit 250 Euro unterstützen, dann hätten wir 50000 Euro auf dem Konto. Das sollten wir doch hinkriegen, oder?», sagte Böhm. Die Mitglieder nickten. Aufbruchstimmung machte sich breit.

«Keine Schaumschläger»

«Seit der Ära Arnold hatten wir keine so zielstrebige Mannschaft mehr. Hier sind endlich keine Schaumschläger am Werk, sondern es wird seriös gearbeitet», freute sich der frühere sportliche Leiter Herbert Hegenbart, der in den neuen Vereinsbeirat berufen wurde. Dieses Gremium soll bei größeren Ausgaben künftig mitbestimmen. Zudem soll die Vereinssatzung geändert werden: Jeder einzelne Vorstand darf nur noch bis zu einem Betrag von maximal 500 Euro verfügen. So soll vermieden werden, dass ein Ausgaben-Chaos ensteht, wie dies im alten Vorstand offenbar der Fall war. Ob Personen aus dem früheren Gremium zur Rechenschaft gezogen werden können, ist unklar. «Wir werden das prüfen», sagte Böhm unserer Zeitung. An erster Stelle stünde freilich der Blick in die Zukunft.

An Unterstützung mangelte es nicht: So erklärte sich Merlin Lüfti, frühere Vorsitzender von Türk Sport Kempten, spontan bereit, als Sportlicher Leiter einzuspringen. Da das Ganze einigen Mitgliedern zu flott verlief, blieb seine Wahl freilich aus. Es wurde beschlossen, dass er in den nächsten Wochen zunächst mit dem Vorstandsteam Gespräche führt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen