Eiskunstlauf
Nebelhorn-Trophy Oberstdorf - Starke Leistung im eigenen Haus

2Bilder

Fast 90 Athleten aus 31 Nationen sind bei der 43. Nebelhorn-Trophy in Oberstdorf an den Start gegangen. Das beste Ergebnis aus Sicht des EC Oberstdorf erreichte das Eistanzpaar Nelli Zhiganshina/Alexander Gaszi. Sie kamen hinter Madison Hubbell und Zachary Donohue aus den USA auf den zweiten Platz.

Die Nebelhorn-Trophy ist ein Weltranglisten-Wettbewerb der Internationalen Skating Union (ISU), bei dem sich die hochkarätige Sportler aus aller Welt vor dem Start in die neue Wettkampfsaison messen. 'Der Wettkampf war stark besetzt und wir haben eindrucksvolle Leistungen gesehen', zog ECO-Präsident Harald Löffler Bilanz. Auch Peter Krick, Event-Koordinator der ISU, bewertete den Wettbewerb als äußerst positiv.

'Wir sind mit dem Abschneiden unserer Athleten sehr zufrieden', sagte Claudia Huth, Eiskunstlauf-Obfrau beim EC Oberstdorf. Im Paarlauf machten Tatiana Volosozhar/Maxim Trankov aus den USA das Rennen.

Das deutsche Eislaufpaar Maylin Hausch/Daniel Wende lag nach Kurzprogramm und Kür noch auf Platz drei, erreichte in der Gesamtwertung schließlich den vierten Platz. Hausch und Wende wurden in der vergangenen Saison Zwölfte bei der WM in Moskau und Sechste bei der EM in Bern. Sie trainieren in Oberstdorf bei Karl Fajfr.

Bei den Männern siegte Yuzuru Hanyu aus Japan vor Michal Brezina aus Tschechien. Brezina war lange Zeit Gastsportler in Oberstdorf und wurde in dieser Zeit ebenfalls von Karel Fajfr trainiert.

Bester Deutscher war Franz Streubel auf Rang zwölf. Streubel startet für den ECO, trainiert aber derzeit in Berlin. Bei den Frauen siegte die Amerikanerin Mirai Nagasu, beste deutsche Teilnehmerin war Sarah Hecken auf Platz sechs.

Guter Einstieg

Das Eistanzpaar Nelli Zhiganshina/Alexander Gaszi kam auf Platz zwei und lag nur ganz knapp hinter den Erstplatzierten aus den USA.. 'Wir haben unser Programm heute zum ersten Mal vor Publikum gezeigt', sagte Alexander Gaszi. Es sei ein guter Einstieg in die Wettkampfsaison gewesen.

Nelli Zhiganshina und Alexander Gaszi sind 24 und 27 Jahre alt und amtierende Deutsche Meister. Sie trainieren in Oberstdorf bei Rostislav Sinicyn und Martin Skotnicky.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen