Ski-Freestyle
Nachwuchs überraschend stark

National und international erfolgreich waren die Freestyler des Allgäuer Skiverbandes (ASV). Beim Europacp im italienischen Piancavallo holte sich Sportsoldatin Katharina Förster (21) von der RG Weiler-Simmerberg zweimal Gold. Persönliche Bestleistung zeigte auch der 23-Jährige Pfrontner Manuel Brambrink mit den Plätzen vier und fünf. Ihre Leistung bestätigen wollen sie am kommenden Wochenende beim Europacup am Oberjoch.

Quasi als Generalprobe fanden auf der Strecke am Wiedhaglift die Rennen vier und fünf um den Deutschlandpokal (DP) statt. Mit Platz drei und vier bester Allgäuer war Andreas Bucher (Marktoberdorf). Der erst zwölfjährige Yuma Hioki landete auf Platz sieben. Überrascht hat auch der Sulzberger David Hartmann (12), der für den TSV Durach startet. Er fuhr in seiner ersten DP-Saison als jüngster Teilnehmer erstmals ins Finale und belegte am Ende den sehr guten zwölften Platz. Knapp das Finale verpasst hat Christian Stoiber (13/SC Obersdorf). Er fuhr mit Platz 14 sein bestes Ergebnis ein, gefolgt von Simon Sprenzel (Marktoberdorf). «Chancen nutzen und Talente gezielt fördern», sagt der Marktoberdorfer Alexander Sprenzel (23), Trainer und stellvertretender Stützpunktleiter, zur kurzfristigen Nominierung von Niklas Rall (13/TSG Hofheim-Weiler), der ihm beim Babybel-Sichtungsrennen aufgefallen war. Rall beendete sein erstes Rennen auf Rang 16.

Chiara Neujahr (17/SC Halblech) verpasste am ersten Wettkampftag mit den vierten Rang einen Podiumsplatz. Im zweiten Wettkampf verbesserte sie sich Neujahr um einen Platz. Antonia Miller (12/SC Ofterschwang) wurde Siebte und Achte, Florina Schwanke (16/SC Marktoberdorf) belegte die Ränge neun und sieben. Lena Mayer (12/SC Fischen) wurde einmal Elfte.

Lob für die Talente und deren Trainer gabs von Werner Weber (Tiefenbach), Freestyle-Sportwart im Bayerischen Skiverband: «Unser Trainingskonzept geht auf. Es kann ja kein Zufall sein, dass die Leistungskurve der ASV-Freestyler beständig nach oben zeigt.»

Europacup-Zeitplan » Samstag, 19. Februar: 9.30 bis 10.30 Uhr Training, 10.45 Uhr Buckelpiste Einzelwettbewerb (Qualifikation), ab 13.15 Uhr Finale, 18.30 Uhr Siegerehrung.

» Sonntag, 20. Februar: 9.30 bis 10.30 Uhr Training, 10.45 Uhr Parallel-Buckelpiste (zwei Athleten im Duell/Qualifikation), 13.30 Uhr Finale, 15.30 Uhr Siegerehrung.

www.freestyle-europacup.de.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019