Nach Sieg in der Verlängerung: ESC Kempten bucht die Aufstiegsrunde

Nach dem Sieg in der Verlängerung gegen Geretsried ist dem ESC Kempten der Platz unter den ersten Acht nicht mehr zu nehmen.
16Bilder
  • Nach dem Sieg in der Verlängerung gegen Geretsried ist dem ESC Kempten der Platz unter den ersten Acht nicht mehr zu nehmen.
  • Foto: Dirk Klos
  • hochgeladen von Julian Hartmann

5:5 stand es in der Kemptener ABW Arena nach 60 spannenden Minuten in denen beide Teams ihre starken Phasen hatten bevor Anton Zimmer per Penalty in der zweiten Minute der Verlängerung den Heimsieg der Allgäuer sicherte.

Mit personellen Sorgen musste Carsten Gosdeck seine Aufstellung vor der Begegnung ordentlich durcheinanderwirbeln. Insgesamt 7 Stammspieler standen dem dem Coach nicht zur Verfügung . Ein wenig Entlastung boten da die Förderlizenzspieler aus Peiting, die allesamt eine starke Leistung boten und mit einem Tor und drei Assists durchaus ihren Teil zum Kemptener Sieg beitrugen. Auch Routinier Alexander von Sigriz musste auf der ungewohnten Position in der Abwehr aushelfen, machte seine Sache ordentlich und sorgte zudem auch vorne immer wieder für Gefahr. Er hatte auch gleich die ersten Torchancen auf dem Schläger die aber vom gut aufgelegten Martin Morczinietz im Tor der Riverrats vereitelt wurden.

Die Gäste dagegen starteten sehr effektiv und gingen gleich in der vierten Minute durch einen Konter in Führung, konn-ten diese in der neunten Minute sogar auf 0:2 ausbauen, wieder wurde Kempten ausgekontert. Die Allgäuer schafften es bis dahin nicht die durchaus vorhandenen Torchancen zu nutzen. Erst in Minute 15 konnte Robert Lepine den Bann brechen und sein Team auf die Anzeigetafel bringen. Mit dem 1:2 ging es auch in die Kabine. Schon kurz nach der Pause konnte der starke Kanadier seine Scorerqualitäten mit dem Ausgleich erneut unter Beweis stellen. Förderlizenzler Dennis Krutsch erzielte nur vier Minuten darauf die erstmalige Führung für Kempten die auch zur zweiten Pause Bestand hatte.

Maximilian Schäffler erhöhte nur 27 Sekunden nach Wiederanpfiff sogar auf 4:2, die Sharks hatten die Partie nun endgültig gedreht. Doch die Gäste aus Oberbayern steckten nicht auf und glichen die Begegnung mit zwei Treffern innerhalb 3 Minuten wieder aus. In Überzahl zog dann Nikolas Oppenberger auf und davon, scheiterte noch am Gästekeeper, aber Schäffler besorgte mit seinem zweiten Treffer per Nachschuss die erneute Führung.

Gut 50 Minuten waren bis dahin gespielt, aber auch diese Führung reichte nicht aus, in der 55. glich Geretsried wieder aus, so dass es in die besagte Verlängerung ging. Gerade eine Minute war gespielt als Zimmer alleine auf das Gästetor zog und nur noch durch ein Foul gebremst werden konnte. Penalty war die logische Folge und den hämmerte der Kemptener Stürmer schon aus der Distanz in den rechten Winkel. Da Königsbrunn zeitgleich in Ulm verlor ist den Sharks der Platz unter den ersten 8 nun nicht mehr zu nehmen. Somit kann man am Sonntag in Miesbach ohne Druck aufspielen.

Statistik:
ESC Kempten – ESC Geretsried: 6:5 n.V. (1:2,2:0,2:3,1:0)

Tore:
0:1 Strobl (Gania)(4.),
0:2 Hochstraßer (Fuchs,Jorde)(9.),
1:2 Lepine (Mühlegger,Zimmer)(14.),
2:2 Lepine (Mühlegger,Seider)(22.),
3:2 Krutsch (Zeiske)(27.).
4:2 Schäffler (Paster,Saal)(41.),
4:3 Englbrecht (May,Köhler)(44.),
4:4 Fuchs (Heigl,Strobl)(46.),
5:4 Schäffler (Oppenberger,Lepine)(51.),
5:5 Haloda (55.),
6:5 Zimmer (Pen)(62.).

Strafminuten:
ESC Kempten: 2
ESC Geretsried: 6

Beste Spieler:
ESC Kempten: Robert Lepine
ESC Geretsried: Florian Strobl

Zuschauer: 351

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen