Basketball
Memminger Korbjäger erwarten nach Erfolg gegen Vaterstetten jetzt den Tabellenführer

Nach einer starken Vorstellung und einem am Ende deutlichen 87:67-Erfolg gegen den TSV Vaterstetten liegen die Bayernliga-Basketballer des TV Memmingen weiterhin auf Platz zwei. Kommenden Samstag erwarten sie zum Topspiel in eigener Halle den Tabellenführer.

Nach dem überzeugenden Rückrundenauftakt beim Tabellenletzten DJK SB Rosenheim stand für die Memminger Korbjäger das erste Heimspiel der zweiten Saisonhälfte auf dem Programm. Mit Vaterstetten kam der aktuelle Tabellendritte nach Memmingen; eines von einigen richtungsweisenden Spielen für den TVM, die aktuell auf dem Programm stehen.

Die Memminger zeigten sich zu Beginn hochkonzentriert, legten los wie die Feuerwehr. Nach sechs Minuten führte man 14:6 und nach dem ersten Spielabschnitt 23:15. Auch im zweiten Viertel machte der TVM mit einer kompakt stehenden Ball-Raum-Verteidigung den Gästen das Leben schwer; kaum einfache Würfe wurden dem Gegner erlaubt. Wodurch dieser in der ersten Halbzeit lediglich 27 Punkte erzielte.

Im Angriff agierten die Maustädter variabel, konnten unter dem Korb und aus der Distanz punkten, wobei sich Frank Wassermann, bis dahin mit 18 Punkten, Bestnoten verdiente. Beim Stand von 45:27 wurden die Seiten gewechselt.

Zuschauer gehen teilweise begeistert mit

In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste etwas besser ins Spiel. Der TVM allerdings ließ sich davon nicht beeindrucken und erhöhte den Vorsprung vor rund 100, teilweise begeistert mitgehenden Zuschauern ein wenig und hatte vor den letzten zehn Minuten, mit 66:45, bereits für die Vorentscheidung gesorgt.

Bis zum Ende versuchten die Münchener Vorstädter mit einer Ganzfeld-Verteidigung nochmals Druck aufzubauen, was durch einige vermeidbare Fehler des TVM auch kurzzeitig funktionierte. In der Folge konnte diese Verteidigung aber auch einige Male ausgespielt und so einfache Körbe erzielt werden. Am Ende stand ein deutlicher 87:67-Erfolg. Im Topspiel kommenden Samstag begrüßen die Memminger jetzt in eigener Halle den Tabellenführer TSV Olching. Hier kann, zumindest nach Niederlagen, gleichgezogen werden.

Vorschau Das Heimspiel gegen Olching findet am kommenden Samstag, 4. Februar um 19 Uhr in der Turnhalle der Bismarck-/Elsbethenschule statt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen