Memmingen wird Talentförderzentrum

Memmingen | johs | Der Deutsche Fußballbund (DFB) setzt in Bayern auf ein neues Förderkonzept für den Nachwuchs. Im Rahmen eines bayernweiten Pilotprojekts soll beim FC Memmingen ab 1. September ein Talentförderzentrum des Bayerischen Fußballverbandes eingerichtet werden. Das zweite Nachwuchsleistungszentrum in Schwaben soll nach Angaben des zuständigen DFB-Koordinators Thoma Roy beim TSV Nördlingen entstehen. Am kommenden Freitag wird das Konzept in der Halbzeitpause im Spiel zwischen dem FC Memmingen II und dem 1.FC Sonthofen vorgestellt.

«Ziel des neuen Konzeptes ist es, durch eine möglichst heimatnahe Ausbildung mit hohen Standards die Qualität der Talentförderung zu steigern», so Roy. Zudem erhoffe man sich durch die Neustrukturierung, den Anschluss an die Ausbildung in den Nachwuchsleistungszentren der Bundesligavereine halten zu können. Mit der Neustrukturierung sollen Talente die Möglichkeit erhalten, neben dem Training in ihren Vereinen zusätzlich ein bis zweimal pro Woche beim FC Memmingen zu trainieren. «Nur so können wir mit Großvereinen, wie etwa in München, gleichziehen, die vier- bis fünfmal in der Woche ein Training anbieten», so Roy.

Im Rahmen der Umstrukturierung wurden in Abstimmung mit den Bundesligavereinen elf sogenannte Mittelzentren als Bindeglied zwischen den Bundesliga-Nachwuchsleistungszentren und den bisherigen DFB-Stützpunkten gesucht (siehe Infokasten). Roy: «Im Allgäu konnten wir vonseiten des Bayerischen Fußballverbands (BFV) auf den Traditionsverein FC Memmingen bauen.» Das BFV-Nachwuchsleistungszentrum im Memmingen soll den Gipfel der Stützpunktstruktur im Allgäu darstellen. Im Gegensatz zu den anderen Stützpunkten werden dort künftig auch B-Jugendliche trainiert.

Doch wie sieht die praktische Umsetzung aus? In Memmingen sollen zwei Trainingsgruppen gefördert werden. Beide Gruppen treten regelmäßig montags an und erhalten laut Roy von den etablierten DFB-Stützpunkttrainern Manfred Schweiger und zeitweise auch von Christian Maier (Trainer des FCM II) ihre Anweisung. Unterstützt wird der Nachwuchs von den beiden Neueinsteigern Roland Wiedmann und Luis Baumhauer. «Insgesamt werden rund 60 Fußball-Talente ein höchst effizientes Training genießen können», sagt Roy.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019