Memmingen
Memmingen ist ein Sprungbrett für Fußballtalente

Die intensive Jugend-Förderung beim FC Memmingen, der auch Standort des DFB- und BFV-Nachwuchsleistungszentrums ist, hat Folgen. Immer öfter wird Memmingen zum Sprungbrett für Jugendfußballer zu Bundesliga-Vereinen. Jüngstes Beispiel ist Daniele Gabriele. Der Mittelstürmer hat durch seine guten Leistungen bei den FCM-B-Junioren in der Landesliga auf sich aufmerksam gemacht. Der FC Bayern München und der 1. FC Nürnberg zeigten Interesse. Gabriele wird sich ab Januar aber dem SC Freiburg anschließen. Im vereinseigenen Internat wird er zur Schule gehen und auch fußballerisch weiter ausgebildet. In den vergangenen 18 Monaten gingen insgesamt zehn Nachwuchsfußballer von Memmingen aus ähnliche Wege, so Manfred Schweiger, Koordinator und sportlicher Leiter im Jugendbereich des Fußballclubs. So wechselten im Sommer 2008 bzw. 2009 Markus Mendler, Bastian Hartmann und Tevfik Öztürk nach Nürnberg.

Dem TSV 1860 München schlossen sich Tobias Killer und Alexander Hack an. Markus Roth wechselte zum FC Augsburg. Beim SSV Ulm 1846 spielten Raphael Friedrich, Denis Wassermann und Ugur Kiral Ugur in der B-Junioren-Bundesliga heuer eine gute Vorrunde.

Die Spieler stammen entweder ganz aus dem eigenen Memminger Nachwuchs oder schlossen sich von Umlandvereinen zunächst dem FCM an. Schweiger und seine Trainerkollegen sehen die Abgänge zwar mehr mit einem lachenden, denn weinenden Auge allerdings wird durch die Verluste die Arbeit mit den Mannschaften nicht leichter.

Andererseits schwingt auch ein wenig Stolz mit: Man sieht, dass wir gute Arbeit machen, die Jungs sich weiter entwickeln und auch weiter kommen. Die Herausforderung für die Zukunft ist aus Schweigers Sicht weiterhin ein gutes Miteinander mit den Vereinen der Umgebung, damit diese weiterhin ihre Talente nach Memmingen weiterreichen und sie von hier aus ihren Weg machen können.

Was nicht unbedingt eine Einbahnstraße sein muss. Jugendkicker, die den Sprung nach ganz oben nicht schaffen, kehren durchaus im Seniorenbereich wieder nach Memmingen oder zu ihrem Heimatclub zurück.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019