Special Fußball SPECIAL

Regionalliga
Memmingen gegen Würzburg: Ein Duell zweier punktgleicher Mannschaften

Der FC Memmingen hat im morgigen Regionalliga-Spiel gegen die Würzburger Kickers (Anpfiff: Freitag, 19.30 Uhr) die Chance seine Heimbilanz ins Positive zu kehren. 'Würzburg hat schon gegen gute Mannschaften gepunktet', hat FCM-Trainer Esad Kahric Respekt vor den Gästen, 'aber den haben wir vor allen anderen auch'. Die Lage: Beide Mannschaften haben derzeit 14 Punkte auf dem Konto. Dem Sieger der Partie bietet sich die Chance wieder in die obere Tabellenhälfte vorzustoßen.

Der Gegner: Mit dem Aufstieg in die vierte Liga sind die Kickers wieder die fußballerische Nummer eins. Trainer Dieter Wirsching (der Bruder des Ex-Nürnbergers Rainer) hat selbst Zweitliga-Erfahrung in Schweinfurt gesammelt und in seiner Doppelfunktion als Sportvorstand den Klassenerhalt als Ziel ausgegeben.

Zuletzt lief es allerdings nicht nach Wunsch. Die Kickers sind seit drei Spieltagen ohne Sieg, verloren die beiden letzten Begegnungen gegen 1860 München II (2:6) und zuhause gegen den SC Eltersdorf (1:2).

Kurzfristig wurde Defensivmann Joseph Mensah (25) verpflichtet. Der Deutsch-Ghanaer war in Aschaffenburg nach der 0:2 Niederlage gegen Memmingen aus disziplinarischen Gründen entlassen worden und mit Rot-Weiß Erfurt 2006 in einen Wettskandal verwickelt.

Das Personal: Stefan Heger hat sich im Pokal in Aichach eine Zerrung zugezogen. Damit fällt er aus dem gleichen Grund aus wie Marvin Länge. Denkbar ist, dass Edgar Weiler in die Abwehr zurückkehrt und dafür Alexander Hack ins Mittelfeld rückt.

Ob Raffael Friedrich eine Verschnaufpause erhält, ließ Kahric noch offen. Dem 18-jährigen Nachwuchsmann fehlte zuletzt etwas die Spritzigkeit. Burak Tastan stünde bereit.

Der Pokal: Wie es hier weitergeht, ist noch offen. Die Achtelfinal-Auslosung findet erst in der kommenden Woche statt, wenn die restlichen Begegnungen der zweiten Runde ausgetragen sind.

Im Regionaltopf Südwest sind aufgrund des Modus ist für den FC Memmingen entweder ein Auswärtsspiel beim FC Pipinsried (Landesliga) oder FV Illertissen (Regionalliga) bzw. ein Heimspiel gegen die Illertisser oder die SpVgg Unterhaching (3. Liga) möglich.

Statt dem eigentlich geplanten Pokalspieltag am 3. Oktober können die Memminger wegen der Punktspielverpflichtungen erst eine Woche später antreten.

Das voraussichtliche Aufgebot des FC Memmingen:

Tobias Kirchenmaier - Denis Wassermann, Edgar Weiler, Matthias Bader, Harald Holzapfel – Sebastian Bonfert, Ejnar Kahric - Raffael Friedrich (Burak Tastan), Alexander Hack, Jannik Keller – Daniel Böck.

Auswechselspieler: Burhan Yilmaz Thomas Thönnessen, Florian Markoru, Marc Hänschke, Phillipp Beigl (Tor).

Verletzt: Candy Decker, Stefan Heger, Marvin Länge, Stefan Zobel.

Schiedsrichter: F. Kornblum (Chieming);

Assistenten: A. Kornblum, Salb.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen