Triathlon
Martin Schädle aus Memmingen Zweiter bei Deutscher Meisterschaft

Bei den Deutschen Triathlonmeisterschaften über die Mitteldistanz haben die Triathleten des TV Memmingen überzeugt und erlebten mit Martin Schädles zweitem Platz in der Altersklasse 25 bis 29 Jahre nach eigenen Angaben eine «Riesenüberraschung».

Bereits zum 29. Mal fand der Kulmbacher Mönchshof-Triathlon statt und abermals zog der hochkarätig besetzte Wettkampf zahlreiche Athleten sowie Zuschauer an. Neben den Memmingern Martin Schädle, Kornel Ferenci, Eduard Kunz, Andreas Wagner und Christian Motz standen Triathleten wie Stefan Schmid aus Schongau, der bereits in Kulmbach gesiegt und eine Vielzahl internationaler Top-Platzierungen erreicht hatte, sowie Marcel Wüst (Etappensieger beim Giro dItalia, der Tour de France und der Vuelta) am Start.

Für die mehr als 400 Athleten galt es zunächst, 2,2 Kilometer im Trebgaster See zurückzulegen. Neben den << Einzelkämpfern >> ging auch eine Memminger Staffel an den Start, deren Schwimmerin Karo Ferenci nach 33 Minuten Felix Schädle auf die 88 Kilometer lange Radstrecke schickte. Martin Schädle stieg nach 37:31 Minuten als zweiter Memminger auf Platz 65 aus dem Wasser.

Schneller als Marcel Wüst

Auf der Radstrecke drehte Schädle dann zunehmend an der Temposchraube und zog zielstrebig an der Konkurrenz vorbei. Ein steiler Anstieg mit 16-prozentiger Steigung entzog so manchem Fahrer die Kräfte. Hier schienen die Allgäuer Athleten einen klaren Vorteil zu haben, und der junge Memminger rauschte mit Freude über eine Kuppe nach der anderen und erzielte die schnellste registrierte Radzeit des Tages (2:12 Stunden). Selbst die Radzeit von Ex-Radprofi Marcel Wüst unterbot er um mehr als zwei Minuten.

Schädle wechselte blitzschnell, sparte sich sogar das Anziehen von Socken und spurtete auf die 20 Kilometer lange Strecke am Weißen Main. Der favorisierte Stefan Schmid hatte ein hohes Tempo angeschlagen (1:12:44), wurde jedoch vom gleichnamigen Konkurrenten aus Rechtberghausen (1:10:53) noch überholt.

Martin Schädle hatte sich eine Platzierung unter den zwanzig Besten erhofft, peilte nun aber die Top Ten an. Mit der fünftschnellsten Laufzeit (1:15:43) lief er in 4:06:06 sogar noch auf Platz sechs vor und errang damit in seiner Altersklasse den Deutschen Vizemeistertitel.

Eduard Kunz hatte mit 1:17 Stunden ebenfalls einen sehr guten Lauf (Platz 71 in 4:30:33). Zusammen mit Dr. Kornel Ferenci (Platz 52 in 4:26:05) belegten die Memminger Triathleten den dritten Platz. Die Staffel mit Karo Ferenci, Felix Schädle und Gerald Just schaffte gegen reine Männerstaffeln den zweiten Platz. (mz)

Weitere Ergebnisse unter

www.moenchshof-triathlon.de und www.mm-tri.de

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019