Ausdauersport
Kurt Felle aus Memmingen bestritt unglaubliche 364 Marathons und 153 Läufe über 100 Kilometer

Von den Laufschuhen kommt Kurt Felle nicht los. Auch jetzt nicht. 14 Jahre nach seinem letzten Wettkampf. Einerseits, weil er sie nach wie vor als bequem empfindet. Andererseits, weil sie für den 72-Jährigen ein Statussymbol darstellen wie für andere ein Porsche oder Jaguar. Beides hat Kurt Felle nie besessen.

Das Einzige, was er knapp 30 Jahre brauchte, um wirklich glücklich zu sein, waren seine Laufschuhe. In ihnen hat er mehr erreicht, als sich ein Porsche- oder Jaguar-Fahrer zu träumen wagt. Von 1970 bis 1999 hat der Memminger schier unglaubliche 364 Marathons bestritten. Darüber hinaus quälte er sich bei 185 Läufen mit einer Länge von mehr als 42,195 Kilometern ins Ziel. 153 davon führten über 100 Kilometer.

Eine bis heute im Allgäu unerreichte Zahl. Bei regionalen Läufern ist Felle zwar fast in Vergessenheit geraten. Doch in Fachkreisen ist das anders: Die Läufervereinigung '100 Marathon Club', zu deren Gründungsmitgliedern Felle 1999 gehörte, führt ihn noch immer auf Platz 15 ihrer internationalen Rangliste. 'Das kann mir keiner nehmen. Es war eine wunderbare Zeit', sagt der Rentner, der vor fast 15 Jahren wegen Kniebeschwerden mit dem Sport aufhören musste.

Den ganzen Bericht über Kurt Felle und was er nun nach dem Laufen macht finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 21.12.2013 (Seite 22).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ