Lokalderby
Kotterner Ringer bleiben im Derby gegen Kempten die Nummer eins

27Bilder

Beste Stimmung, volles Haus und packende Kämpfe: Das Derby zwischen dem TSV Kottern und dem SV 29 Kempten war einmal mehr beste Werbung für den Ringer-Sport. In der Landesliga stehen die Kemptener am Ende der Saison zwar einen Platz vor den Sankt Mangern, der TSV Kottern hingegen hat beide prestigeträchtigen Duelle der Lokalrivalen gewonnen.

Auch am letzten Wettkampftag des Jahres behielten die Kotterner mit 22:12 die Oberhand. Bereits zum achten Mal hintereinander haben sie damit die Kemptener bezwungen. Dementsprechend riesig war der Jubel in der Halle. Einen der Schlüsselkämpfe des Abends bestritt Kotterns Robert Schneider. Er holte souverän vier Punkte für seine Mannschaft, musste allerdings in den Tagen zuvor fast vier Kilo abnehmen, um eine Gewichtsklasse tiefer zu starten als gewohnt.

Welche taktischen Tricks die beiden Kontrahenten sonst noch parat hatten, lesen Sie in der Montagtagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 12.12.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Stephan Schöttl aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019