Squash
Klassenerhalt stark gefährdet

Der 1. Squash-Club Kempten ist mit gut 70 Mitgliedern ein kleiner Verein, bei dem die meisten aktiv spielen. Und er tanzt mit dem Nachwuchs (drei Spieler sind Mitglied eines Nationalteams), der zweiten Mannschaft (Bayernliga) und der Ersten in der 2. Bundesliga auf anstrengenden Hochzeiten. Zuletzt gab es in der 2. Liga vier Niederlagen in Serie; zwei davon zuletzt in eigener Halle gegen Deisenhofen (1:3) und Maintal (0:4).

Die Zweitliga-Mannschaft steht stark abstiegsgefährdet auf dem drittletzten Platz. Geht das noch gut?

Dietmar Jürschik Der Klassenerhalt der ersten Mannschaft hat Priorität. Dass es schwer wird, ist klar. Aber die Mannschaft hat, wenn sie komplett spielt, alle Chancen dazu. Dennoch werden wir die zweite Mannschaft und vor allem die Jungen auf keinen Fall vernachlässigen. Das ist unser Kapital für die Zukunft.

Gegen Deisenhofen und Maintal hat der etatmäßige südafrikanische Profi Stephen Coppinger und U17-Nationalspieler Johannes Herz gefehlt. Sind die beiden nicht zu ersetzen?

Jürschik Coppinger ist ein Ausnahmespieler, den der Schweizer Roger Baumann nicht ersetzen kann. Mit Coppinger wär es knapp geworden. Auf der Position von Herz spielte Timo Wernhard. Der hatte einfach Pech. Das nächste Mal gewinnt er sein Fünfsatz-Spiel.

Wie hat sich der ehemalige U15- Mannschafts-Europameister Ken Gibson bei seinem Comeback nach so langer Zeit geschlagen?

Jürschik Er war der Lichtblick an diesem Spieltag. Wenn er mit seinen jetzt 19 Jahren so weiter macht, wird er wieder eine feste Größe.

Wie ist das Fazit nach der Vorrunde?

Jürschik Die Saison stand nach dem Weggang unseres schottischen Profis David Heath kurz vor dem Saisonstart nach Kanada von Anfang an unter einem schlechten Stern. Eine starke Nummer 1 ist für das junge Team unverzichtbar. Da er nicht mehr bei Weltranglisten-Turnieren spielt, war er stets einsetzbar. Das ist bei Coppinger nicht der Fall. Aber das wussten wir vorher. Wir sind trotzdem froh, dass wir ihn überhaupt noch bekommen haben.

Nochmal: Reicht es in dieser Saison, um nicht abzusteigen?

Jürschik Das Team hat Potenzial. Der Abstand zum Mittelfeld ist nicht groß. Allerdings sind am 15. Januar gegen Ulm und Königsbrunn drei Punkte Pflicht. Dann ist auch unser zweiter Profi, der Engländer Jaymie Wilcocks, spielberechtigt.

 

Dietmar Jürschik

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019