Erfolg
Kemptenerin (36) wird zum zweiten Mal Europameisterin im Westernreiten

Die Westernreiterin Carmen Höpfl ist bereits deutsche Meisterin in den Disziplinen Showmanship und Hunt Seat Equitation. In der Vergangenheit hat die 36-Jährige etliche weitere Titel gewonnen und Auszeichnungen erhalten.

2016 gewann die Kemptenerin mit ihrer Leasing-Stute Cherokee die Europameisterschaft in der Horsemanship, in der es um korrekt gerittene Manöver bei feiner Hilfestellung und perfekter Körperhaltung geht. Ein Jahr später gelang Höpfl der nächste große Erfolg auf internationaler Ebene: Mit ihrem 18 Monate alten Painthorse-Hengst Mikado ritt die gebürtige Rodingerin (Oberpfalz) bei der Europameisterschaft in Kreuth/Oberbayern zur Goldmedaille in der Kategorie Yearling Halter.

Der Triumph mit Mikado war für Höpfl jedoch kein Sieg wie jeder andere. 'Dieses Jahr mit meinem eigenen Pferd gewonnen zu haben, ist etwas Besonderes. Damit hätte ich nie gerechnet und deswegen sind bei mir auf dem Siegertreppchen auch die Tränchen gekullert', sagt Höpfl, die ihre Leidenschaft fürs Reiten schon in jungen Jahren entdeckt hat.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 09.11.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019