Motorsport
Kemptener Rennstall Abt macht Formel-E-Meisterschaft spannend

Der Kemptener Rennstall 'Abt Schaeffler Audi Sport' macht die Formel-E-Weltmeisterschaft weiter spannend. Bei den beiden Rennen in Berlin flitzte Lucas di Grassi aufs Podium und verkürzte den Abstand zum WM-Führenden Sebastien Buemi auf nur noch 32 Punkte.

Auf dem stillgelegten Flughafen Tempelhof wurde der Brasilianer in Allgäuer Diensten am Samstag Zweiter hinter dem Schweden Felix Rosenqvist, Buemi wurde disqualifiziert. Am Sonntag wurde er Dritter, sein Hauptkonkurrent siegte. Außerdem sammelte er drei WM-Punkte für die Pole-Position.

Daniel Abt (24) wurde im ersten Rennen Sechster und am Sonntag nach einem beherzten Rennen Vierter. 'Das ist war eine tolle Vorstellung in unserem Heimrennen', sagte Teamchef Hans-Jürgen Abt im Ziel. Seine Mannschaft bleibt damit in der WM-Wertung auf Platz zwei hinter 'Renault e.dams', di Grassi ist Zweiter und Abt Neunter. Die nächsten beiden Rennen finden Mitte Juli in New York statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019