Behindertensport
Kemptener Fußballer mit Behinderung schaffen den Aufstieg in die Landesliga

Persönliche Lauf-Bestzeiten, ein Jubiläums-Schwimmfest, der Aufstieg in die Fußball-Landesliga der Sportsommer in den Allgäuer Werkstätten kann sich sehen lassen. Coach und Motopäde Bertram Ehrlich ist zufrieden mit den Leistungen seiner Sportler mit Behinderung. «Sie sind mit Freude und sehr engagiert bei der Sache!»

Der Sommer begann mit der Teilnahme an den Special Olympics Sommerspielen in Ansbach. In der Disziplin Leichtathletik gingen Michael Engelmaier, Stephan Weigand, Horst Schühlein und Waldemar Seeger an den Start. Alle Sportler absolvierten den 400 und 1500 Meter-Lauf sowie die 4x400 Meter-Staffel. Alle Läufer erreichten persönliche Bestzeiten. Über 400 Meter kam Michael Engelmaier auf Platz zwei, Stephan Weigand wurde Dritter (beide in der Leistungsklasse 1 unter 30 Jahren).

Waldemar Seeger in Topform

In der Leistungsklasse 2 holte sich Horst Schühlein Rang drei. Waldemar Seeger als einer der ältesten Teilnehmer erhielt für seine Zeit über 1500 Meter (5:58,37 Minuten) Anerkennung. << Das war Silber >>, freute sich Ehrlich mit ihm. Zudem erlief er sich Bronze im 400 Meter-Lauf in der Leistungsklasse 1.

Die Staffeln beim 25. Schwimmfest in Mindelheim waren eine Mischung aus Prominenz, Betreuern und Veranstaltern. Statt wie üblich im Hallenbad fand es im Freibad statt. Ergebnisse: 2. Thomas Wallner; 3. David Trester; 2. Kathrin Schmid. Einen Pokal verfehlte Neuling Andreas Klein nur knapp.

Ein weiterer Höhepunkt im AW-Sportsommer war das bayerische Finalturnier der Werkstätten für behinderte Menschen. Durch den Sieg in der Vorrunde in der A- Klasse Bayern Süd hatten sich die Fußballer der Allgäuer Werkstätten für das Finale in Vestenbergsgreuth (Mittelfranken) qualifiziert. Um in die nächst höhere Klasse, die Landesliga, aufzusteigen, musste mindestens Platz drei erreicht werden.

Da einige Spieler aus der Stammformation nicht teilnehmen konnten, war die Mannschaft stark ersatzgeschwächt. Trainer Georg Körber konnte nicht aus dem Vollen schöpfen. Letztlich entschied das bessere Torverhältnisse für das Team der AW. Im September sollen bei einem Pokalturnier in Lindenberg weitere Erfahrungen gesammelt werden, um dann für die Landesliga gerüstet zu sein.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen