Motorsport
Kemptener Daniel Abt tritt nach seinem Triumph in der Formel E in Uruguay selbstbewusst auf

Daniel Abt
  • Daniel Abt
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Pia Jakob

Endlich hat der Kemptener Daniel Abt einen Sieg in der Formel E in der Tasche. Als erster Deutscher gewann er vor zwei Wochen in Mexiko ein Rennen in der noch jungen Elektrorennserie. Mit diesem Erfolg in der Tasche reist das Kemptener Team „Audi Sport Abt Schaeffler“ jetzt wieder nach Südamerika. Am morgigen Samstag folgt der sechste Saisonlauf in Punta del Este in Uruguay.

Dort wollen Abt und sein Teamkollege, der amtierende Champion Lucas di Grassi (Brasilien), nachlegen. Für Abt-Sportmarketingleiter Harry Unflath war der Sieg in Mexico das Ergebnis konstanter Arbeit. „Daniel hat seinen ersten Sieg mehr als verdient. Jetzt geht er mit Schub ins nächste Rennen.“

Am Kommandostand steht dann auch Abt-Sportdirektor Thomas Biermaier. Der war am Mittwoch um 9 Uhr in Kempten ins Auto gestiegen und von München über Rom und Buenos Aires nach Uruguay geflogen. 30 Stunden später stellte er seinen Koffer im Hotel in Punta del Este ab, eineinhalb Autostunden von Montevideo entfernt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe unserer Zeitung vom 16.03.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019