Motorsport
Kemptener Abt-Fahrer Mattias Ekström wird beim DTM-Rennen in Moskau Zweiter

'Das war ein geiles Rennen, das war irre wild', sagte Mattias Ekström nach seinem spektakulären Rennen auf dem Moscow Raceway am Sonntag. Der Fahrer vom Kemptener Rennstall Abt Sportsline behält auch weiterhin die Tabellenführung im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM).

Der inzwischen 39-jährige Familienvater will endlich seinen dritten Titel in der beliebten Rennserie einfahren. Dabei zeigte er in Russland erneut seine Kämpferqualitäten. Nach anfänglich klarer Führung fiel er auf den zehnten Platz zurück und zeigten dann einige Husarenstücke.

Im Ziel fehlten dem Schweden auf Maro Engel (Mercedes) nur 0,376 Sekunden zum ersten Saisonsieg: 'Ich hätte noch eine Runde gebraucht. Nach Budapest ist es das zweite Mal, dass mich ein Safety-Car den Sieg kostet', sagte Ekström nach den harten Duellen in der Nähe von Moskau.

'Am Ende bin ich mit Platz zwei, 20 Punkten aus Qualifying und Rennen sowie der Tabellenführung aber zufrieden.'

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung vom 25.07.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen