Karl Kögel verhindert Schlimmeres

Trainer Esad Kahric mit seiner Mannschaft unzufrieden.

Weiden l lie l Nicht ganz überraschend musste der FC Memmingen in der Fußball-Bayernliga beim souveränen Tabellenführer SpVgg Weiden seine erste Punktspielniederlage des Jahres hinnehmen. Mit 0:1 (0:1) verloren die Schützlinge von Trainer Esad Kahric gegen einen Gegner, der an diesem Tag einfach die bessere Mannschaft stellte.

Wieder mit Ejnar Kahric und Johannes Rehm, aber ohne Stefan Zobel und Alexander Wolf, trat der FCM beim Spitzenreiter an. Die erste Möglichkeit für Weiden gab es in der zwölften Minute, als Karl Kögel mit den Fingerspitzen gerade noch einen Flachschuss von Andreas Schuhmacher abwehren konnte.

 

In der 20. und 22. Minute dann zwei Minimöglichkeiten für den FCM. Der 20-Meter-Freistoß von Alexander Späth landete in den Armen von Torhüter Florian Schürenberg und ein Querpass nach einem Alleingang von Candy Decker wurde noch abgeblockt. In der 25. Minute stoppte Simon Zweifel einen Flachschuss von Schuhmacher.

Treffer in der Nachspielzeit

In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit fiel der Siegtreffer für Weiden. Nach einer Ecke köpfte Andreas Fischer, am langen Eck stehend, zur Mitte und mit einem tollen Direktschuss, unhaltbar für Karl Kögel, erzielte Andreas Schuhmacher das 1:0.

Seine beste Zeit hatte der FCM in den ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit. Ein Schuss von Ejnar Kahric (47.) wurde aber abgeblockt. Die in der Schlussphase immer stärker werdenden Weidener, die Vorteile besonders im Zweikampf und bei Kopfbällen hatten, erspielten sich nun eine ganze Reihe von besten Möglichkeiten, bedingt auch durch krasse Abwehrfehler des FCM.

Zum besten Spieler auf dem Spielfeld wurde schließlich FCM-Keeper Karl Kögel. Mit tollen Reflexen verhinderte er immer wieder weitere Gegentreffer. Es begann mit einem Schuss von Alberto Mendez (72.), den Kögel an den Pfosten lenkte. In der 78. Minute kam Seufert freistehend an den Ball, Kögel faustete den Ball an die Querlatte. Und in der 86. Minute rettete er mit einer Glanzparade gegen Abdel-Haq Akram.

Am Dienstag Pokalspiel

FCM-Trainer Esad Kahric war ganz und gar nicht zufrieden. Vielleicht machte sich doch das schwere Spiel gegen Aindling bemerkbar, das morgen, Dienstag (19.30 Uhr, Memminger Arena), eine Neuauflage im Pokal erlebt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019