Allgäu
Jordan Webb ist das Maß aller Dinge

Jordan Webb scheint sich in der zweiten Eishockey-Bundesliga noch wohler zu fühlen als in der Oberliga. Dem Starstürmer des ESV Kaufbeuren gelangen in den ersten 14 Spielen schon zehn Tore und 16 Assists. Mit diesen 26 Punkten steht er an der Spitze der Zweitliga-Topscorer.

Top ist auch der bisherige Zuschauerschnitt nach einem Viertel der Saison: Knapp 2700 Besucher kamen zu jeder der acht Heimpartien, der fünftbeste Wert in der Liga. In Sachen Fairness macht dem ESVK derweil kein Team etwas vor: Mit durchschnittlich 13,64 Strafminuten stellt Kaufbeuren das diszipliniertestes Team. Wollen die Joker ihren Titel «Überraschungsmannschaft» behalten, müssten jetzt nach fünf Niederlagen in Serie aber wieder Siege her. Aktuell steht der ESVK noch auf Rang vier. (mib)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen