Kaufbeuren
Joker ringen Landshut Cannibals verdient 5:3 nieder

Bei klirrender Kälte feierten die Joker vor 2.107 Zuschauern, darunter etwa 200 Gästefans, den ersten Heimdreier nach dem 02. Oktober und besiegten den direkten Konkurrenten Landshut Cannibals im Derby mit 5:3. Nach sieben Punkten in den letzten drei Spielen rücken die Kaufbeurer in der Tabelle auf Platz sieben vor. Für den an einer Magen-Darm-Grippe leidenden Mats Lindmark verteidigte Marc Stotz, der auch seinen zweiten Scorerpunkt markieren konnte. Zu Beginn des Spiels hatten die Gastgeber ein optisches Übergewicht, das auch an zwei Strafen, die für die Gäste ausgesprochen wurden, lag. Doch daraus konnte kein Kapital geschlagen werden. Aber auch als die Cannibals wieder komplett waren, konnten sie kaum zwingende Szenen in der Offensive zeigen, da die Kaufbeurer Verteidigung stehts auf dem Posten war.

In der 14. Minute tauchte Topscorer Jordan Webb zentral vor dem Gehäuse von Ex-Joker Martin Cinibulk auf, liess noch einen Gegenspieler aussteigen und versenkte souverän zum 1:0. Nur wenige Minuten später übersahen die Gästeverteidiger Dominic Krabbat, der nach einem öffnenden Paß von Toni Saal mutterseelenallein und mit viel Speed auf Torhüter Cinibulk zufuhr und diesen spektakulär zum 2:0 überwand. Das war natürlich ein Drittel so richtig nach dem Geschmack der Zuschauer.

Doch im zweiten Abschnitt zeigten sich die Gäste zunehmend bissiger. Brady Leisenring scheiterte noch mit einem Handgelenkschuß an Thomas Tragust, doch seinen eigenen Abpraller brachte er doch noch im Gehäuse zum Anschlußtreffer unter. Die Niederbayern waren nun wieder im Spiel und hatten auch gute Chancen auf den Ausgleich, schwächten sich allerdings durch einige Strafzeiten zunehmend selber.

In einer dieser Powerplaysituationen verwertete schließlich Torjäger Mike Wehrstedt einen Abpraller zum 3:1 und stellte somit den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Die Gäste, vor allem Goalie Cinibulk, reklamierten allerdings, da der Puck vorher an die Maske des Torhüters gesprungen war. Doch Schiedsrichter Sascha Westrich gab den Treffer und war sich seiner Sache ganz sicher, da der Kontakt nur aus einem eher harmlosen Schlenzer entstand.

Allerdings hielt dieser Vorsprung nicht lang. Nachdem sich Thomas Tragust wenige Sekunden zuvor noch mit einer spektakulären Parade auszeichnen konnte, wurde er fünf Minuten vor Drittelende durch Markus Hundhammer doch noch bezwungen, der mit seinem Anschlußtreffer zum 3:2 wieder für Spannung sorgte.

Im Schlußabschnitt waren die Joker wieder konzentrierter und vor allem zielstrebiger. Petr Sikora erlöste schließlich die Mehrzahl der Zuschauer mit einer platzierten Direktabnahme ins Kreuzeck zum 4:2. Damit war eine Art Vorentscheidung gefallen.

Erst recht, als das heute überragende Duo Sikora und Mike Wehrstedt nur zwei Minuten später in einer Zwei-gegen-Eins-Situation das 5:2 überragend herausspielte. Wehrstedt hämmerte schließlich die Scheibe zum umjubelten Treffer in die Maschen.

Souverän schaukelten die Gastgeber das Ergebnis über die Zeit. Zwar mußten sie noch den 5:3-Anschlußtreffer durch Ty Morris hinnehmen. Dies änderte allerdings am verdienten Heimsieg nichts mehr.

In der anschließenden Pressekonferenz gratulierte Gästecoach Tobias Abstreiter zum verdienten Sieg. Sein Team war im ersten Drittel nicht bereit und sei vor allem durch einfache Fehler ins Hintertreffen geraten.

Ken Latta war natürlich glücklich über den Sieg und \'begrüßte die drei Punkte herzlich\'. Er sah beim Stand von 3:2 das Spiel auf der Kippe. Natürlich war er froh, dass es wieder läuft und war schon ganz heiß auf weitere drei Punkte am Sonntag. Seine Mannschaft habe wieder Selbstvertrauen gefunden und die Unsicherheit abgelegt.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019