Interview Tsv Missen
Interview mit Eva-Maria Müller (18) - Abteilungsleiterin beim Volleyballverein TSV Missen

Nachgefragt bei der Volleyball-Abteilungsleiterin: Wie kam es dazu, dass Sie mit 18 Jahren Abteilungsleiterin wurden? Eva-Maria Müller: Die bisherige Abteilungsleiterin war 15 Jahre im Amt und wollte aufhören. Da hat man nach einer Nachfolgerin gesucht.

Sie haben sich angesprochen gefühlt?

Eva-Maria Müller: Ja, denn Organisatorisches macht mir Spaß. Zudem bin ich schon seit dem Kinderturnen im Verein und sehe so eine Möglichkeit, etwas zurückzugeben.

Sport scheint eine große Rolle in Ihrem Leben zu spielen?

Eva-Maria Müller: Ja, schon seit ich drei bin. Da bin ich zum Kinderturnen und in der dritten Klasse dann zum Volleyball. Beim Langlaufen war ich erfolgreich, und einige Jahre bin ich auch Rennrad gefahren.

Haben Sie genug Zeit dafür?

Eva-Maria Müller: Ich mache eine Ausbildung zur Industrie-Mechanikerin. Das lässt sich mit dem Sport gut vereinbaren.

Unterstützt Sie denn der Verein gut?

Eva-Maria Müller: Absolut! Wir spielen als Team schon einige Jahre zusammen und sind 2010 Meister geworden und 2012 auch aufgestiegen. Inzwischen hat der Verein einen Trainer engagiert, der eigens aus Memmingen kommt.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ