Ausdauersport
Immenstädterin Gitti Schiebel freut sich über Platz zwei beim Rennsteiglauf in Thüringen

Diese Pause war redlich verdient: Nach einem zweiten Platz beim Rennsteiglauf über 72 Kilometer in Thüringen erholte sich Gitti Schiebel in dieser Woche von den Strapazen. Die 37-Jährige vom TV Immenstadt verzichtete auf ihre geliebten Laufrunden.

'Ich spüre noch meine Achillessehne. Ein Supermarathon geht nicht spurlos an einem vorbei. Aber es war erneut ein Riesenerlebnis', schwärmt sie von dem legendären Crosslauf. Mit einer Zeit von 6:29:31 Stunden lief Schiebel fast auf die Sekunde so schnell wie im Vorjahr (6:29:29), als sie Dritte wurde.

Der Rennsteiglauf ist Teil der Europacup-Serie im Ultramarathon. Drei von sieben Wertungsläufen müssen absolviert werden. Schiebel, die im Vorjahr Zweite im Europacup wurde, hat erneut gute Chancen auf eine Top-Platzierung.

Mehr zum Ausdauersport im Allgäu lesen Sie im Blog des Sportlers Tobias Schuhwerk.

Den ganzen Bericht über Gitti Schiebels Erfolg beim Rennsteiglauf und ihre Vorereitungen auf die nächsten Läufe finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 01.06.2013 (Seite 26).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen