Handball
Heimrecht im Derby - Kottern gegen Mindelheim

Die Handballer des TSV Kottern, Schlusslicht der Bezirksoberliga, stehen im Allgäuer Derby gegen den TSV Mindelheim erheblich unter Druck und müssen das 'Vier-Punkte-Spiel' gewinnen, um nicht den Anschluß ans Tabellenmittelfeld zu verpassen. Bayernliga Männer Die große Chance sich weiter im Tabellenmittelfeld zu etablieren bietet sich dem jüngst deutlich besseren TSV Ottobeuren (8.) bei HaSpo Bayreuth (10.). Entscheidend wird sein, ob es den Unterallgäuern gelingt, über das gesamte Spiel Konstanz zu entwickeln. Schwächephasen kann man sich bei den heimstarken Bayreuthern nicht erlauben.

Landesliga Süd Männer Der TV Memmingen (7.) geht eigentlich als klarer Favorit in die Begegnung beim noch erfolglosen Schlusslicht TSV Indersdorf. Da die Maustädter aber bislang wenig Stabilität in ihrer Leistung zeigten, ist dennoch Vorsicht geboten.

Nur mit einer sehr guten und konstanten Leistung wird der Tabellenzehnte, TV Immenstadt (8:10 Punkte), beim favorisierten Vierten, TSV Ismaning (11:7), bestehen können. Der jüngste Erfolg gegen Trudering sollte da einen Motivationsschub gegeben haben.

Landesliga Süd Frauen Gegensätzlicher könnte die Ausgangslage im Spiel VfL Günzburg gegen den TSV Ottobeuren nicht sein. Die Gastgeberinnen kassierten zuletzt acht Niederlagen in Folge und sind Schlusslicht. Der TSV Ottobeuren feierte acht Siege, ist Tabellenführer und klarer Favorit.

Deutlich mehr Spannung verspricht das Heimspiel der SG Waltenhofen/Kottern (10:8 Punkte/7.) gegen den Ex-Bayernligisten HSG Würm-Mitte (12:6/4.). Bei einer ähnlich guten Leistung wie zuletzt beim Titelkandidaten HG Ingolstadt (21:21) sollte für die Allgäuerinnen ein Erfolg möglich sein.

Bezirksoberliga Männer Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge, auch wegen einer langen Verletztenliste, hofft der TSV Kottern gegen Aufsteiger TSV Mindelheim auf ein Erfolgserlebnis. Der Neuling selbst befindet sich im Aufwind und hat zuletzt den TSV Marktoberdorf deklassiert.

Es spricht alles für ein spannendes Derby. Die HSG Dietmannsried/Altusried gab bislang eine recht gute Figur ab. Zum Heimspiel erwarten die Oberallgäuer nun mit dem TSV Weilheim ein sehr starkes Team, das zum Kreis der Titelkandidaten zählt.

Bezirksoberliga Frauen Die beiden Allgäuer Vertreter HSG Dietmannsried/Altusried und TSV Marktoberdorf sind spielfrei.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen