Abstiegskampf
Handball-Landesliga: TV Memmingen vor dem Abstieg

Zwei Mal nacheinander hatten die Landesliga-Handballer des TV Memmingen (TVM) zuletzt gewonnen: ein Silberstreif am Horizont für die fast aussichtslos den Kräften des Abstiegskampfs unterworfenen Maustädter. Doch nach der jüngsten 26:30 (11:13)-Niederlage bei der SG Süd-Blumenau ist auch dieser Silberstreif nahezu verblasst.

Die Fakten sprechen klarer denn je gegen ein Memminger Handball-Wunder: Sechs Spiele stehen noch aus, und der TVM hat als Tabellenschlusslicht bei 8:32 Zählern neun Punkte Rückstand auf einen sicheren Nichtabstiegsplatz. Daraus lässt sich grob ableiten: Nur wenn die Memminger alle diese sechs Partien gewinnen würden, hätten sie noch eine kleine Chance.

Viel realistischer ist folgendes Szenario: Im April wird der Abstieg besiegelt sein – und wenn es das Schicksal ganz böse meint, passiert genau dies sogar direkt beim Derby in Ottobeuren am 16. April.

Wie das Spiel gegen Blumenau lief, lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Memminger Zeitung vom 16.03.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ