Eishockey
Gerhard Sabautzki trainiert die Bundesliga-Junioren des ESV Kaufbeuren

Seine Mitschüler waren Größen wie die ehemaligen Nationalmannschafts-Torhüter Christian Künast und Peppi Heiß. Auch DEL-Trainer Pat Cortina vom EHC München büffelte mit ihm zusammen für die Abschlussprüfung. 'Ein super Lehrgang', schwärmt Gerhard Sabautzki. Der 49-jährige Lindenberger ist seit einiger Zeit stolzer Besitzer der A-Lizenz, dem höchsten Trainerschein, den es im Eishockey in Deutschland gibt. 'Sie ist die Voraussetzung für den kompletten Profibereich', erklärt er. Theoretisch könnte Sabautzki damit sogar die Nationalmannschaft übernehmen. Theoretisch.

Denn für ausgefallene Höhenflüge ist der zweifache Familienvater nicht der Typ. 'Ich war schon immer bodenständig', sagt Sabautzki. Das war auch der Grund, weshalb er trotz vorhandenen Talents früher nie den Sprung in den Profibereich gewagt hat, trotz Probetrainings in Köln oder Düsseldorf.

'Ich wollte nie von daheim weg', bekennt Sabautzki. Bereits mit 19 hatte er sich beruflich selbstständig gemacht, in Lindenberg ein Fitnessstudio eröffnet. 1988 wechselte er dann zu einer Versicherung, gründete eine Familie. 'So etwas gibst du nicht einfach auf. Ich habe immer gewusst, dass ich hier meine Existenz habe', sagt er rückblickend.

Ganz ohne Eishockey geht es aber doch nicht. Nach zuletzt zwei Jahren im Jugendbereich des ECDC Memmingen hat Sabautzki eine neue sportliche Herausforderung in der Tasche. Er trainiert die Bundesliga-Junioren des Traditionsvereins ESV Kaufbeuren.

Und hier kommt wieder die frisch erworbene A-Lizenz ins Spiel. Die ist für die Bundesliga notwendig, und weil der bisherige Trainer Bruno Müller diese nicht vorweisen konnte, bildet Sabautzki mit ihm zusammen ein neues Trainer-Duo. 'Wir ergänzen uns sehr gut, wobei ich der etwas ruhigere Typ bin', sagt der Lindenberger, der sich vorstellen könnte, später einmal beim Deutschen Eishockey-Bund im Nachwuchsbereich zu arbeiten. 'Ich will die Liebe und den Spaß zum Sport vermitteln', sagt er.

Mit dem ESV Kaufbeuren steht er derzeit auf Platz 3 der Bundesliga Süd und hat noch alle Chancen, erneut die Play-Offs um die deutsche Meisterschaft zu erreichen. Was Sabautzki ärgert: Fünf Spiele konnten erst im Penaltyschießen gewonnen werden – und das gibt nur zwei statt drei Punkten.

Mit im Kader steht Sohn Mike Sabautzki (17), den der neue Trainer praktischerweise gleich mitgebracht hat. 'Er hatte noch nicht sehr viele Einsätze, weil er zum jüngeren Jahrgang gehört. Aber er verbessert sich laufend', sagt Sabautzki über den Stürmer, der zuletzt in Dornbirn aufs Eis gegangen war – dort, wo der Papa früher auch gespielt hatte.

So können Vater und Sohn also gemeinsam dreimal pro Woche ins Training nach Kaufbeuren fahren. 'Bei den Spritpreisen musst du gut überlegen. Es reicht schon, dass Antje jetzt allein nach Memmingen fährt.' Gemeint ist damit seine 21-jährige Tochter, die mit dem ECDC Memmingen derzeit die Frauen-Bundesliga aufmischt. Nach acht Spielen sind die Indians sensationell Tabellenführer – und Antje Sabautzki steht in der ligaweiten Scorerliste unter den ersten Zehn.

'Sie ist in einer Bombenform. Es macht sich bemerkbar, dass sie in der Jugend gegen Jungs gespielt hat', lobt Sabautzki seine Älteste, der zum großen Glück eigentlich nur noch die erhoffte Nominierung für die Nationalmannschaft fehlt.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019