Fußball
Fußballkracher in der Memminger Arena: FC Augsburg gegen Millionenclub AS Monaco

Bundesligist FC Augsburg bestreitet am Samstag, 20. Juli, um 16.30 Uhr ein Testspiel gegen den AS Monaco. Schon allein die Ankündigung auf der Homepage der Monegassen sorgte für einigen Wirbel. Jetzt steht fest: Dieser Fußball-Knüller der schwäbischen Nummer eins gegen den siebenfachen französischen Meister wird in der Memminger Arena ausgetragen.

Dies haben der FC Memminge<span style="display: none; ">&nbsp;</span>n jetzt bestätigt. 'Augsburg hat bei uns angeklopft, ob dieses Topspiel bei uns stattfinden kann', so der FCM-Vorsitzende Armin Buchmann. Hintergrund ist, dass nicht nur eine entsprechende Spielstätte mit den richtigen Rahmenbedingungen wie gepflegter Rasen und entsprechendem Fassungsvermögen, sondern auch ein Verein gesucht wurde, der in kürzester Zeit auch für die Logistik einer solchen Begegnung garantieren kann.

'Und das können wir, wie wir mit unserem Umfeld ja schon öfter bewiesen haben', ist Buchmann stolz auf den Ruf des Fußballclubs in diesem Bereich. Aus logistischen Gründen muss deswegen zwar das eigene erste Regionalliga-Heimspiel gegen den FC Augsburg II von Freitag, 19. Juli, auf Dienstag, 23. Juli, um 19 Uhr verschoben werden. Die Verschiebung gehen die FCM-Verantwortlichen ein, weil sie sich diesen internationalen Kracher nicht entgehen lassen wollen.

Sportlich hat das Duell der Augsburger Bundesliga-Kicker gegen Monaco einen großen Reiz. Mal abgesehen von früheren Gastspielen des FC Bayern München standen noch nie so viele Topstars auf Memminger Rasen. Der AS Monaco tritt zum Abschluss seines Trainingslagers im österreichischen Seefeld in Memmingen an und hat einige Millionen-Transfers im Gepäck. Der milliardenschwere Clubbesitzer Dimitri Ribolowlew hat heuer allein 130 Millionen Euro investiert.

Das Ziel des italienischen Cheftrainers Claudio Ranieri (früher u. a. FC Chelsea, AS Rom, Juventus Turin) ist es, nach dem Wiederaufstieg französische Ligue I sofort oben mitzumischen. Zur 'Association Sportive' wechselten unter anderem der kolumbianische Torjäger Radamel Falcao, dessen Landsmann James Rodriguez, der Portugiese Joao Moutinho (beide FC Porto) und der Franzose Jeremy Touralan. Die 60 Millionen Euro, die Monaco für Falcao an an Athletico Madrid überweist, sind Rekord in der französischen Liga.

Außerdem kehrt vom spanischen Meister FC Barcelona nach elf Jahren Eric Abidal zu seinem ersten Profiverein zurück. Unterdessen sorgt der russische Mäzen Robolowlew für die nächsten Schlagzeilen: Für Superstar Cristiano Ronaldo hat er Real Madrid 100 Millionen Euro geboten. Ronaldo selbst sagte jüngst dazu: 'Ich würde nie sagen, dass ich niemals nach Monaco wechseln würde, aber ich bin glücklich in Madrid. Meine Zukunft ist bei Real'. Die Äußerungen machte er ausgerechnet bei einem – rein privaten - Besuch in Monaco.

Bei soviel Glamour verspricht dieses Vorbereitungsspiel nicht nur für Fußball-Begeisterten im Allgäu, sondern auch für die erwarteten FCA-Fans etwas ganz Besonderes zu werden. Gut möglich, dass das Fassungsvermögen der Memminger Arena mit 5.000 Zuschauern an diesem Nachmittag ausgereizt wird. Der FCM richtet sich jedenfalls organisatorisch auf einen entsprechenden Andrang ein.

Informationen zum Kartenvorverkauf:

Die Ankündigung, dass dieses Testspiel am Samstag, 20. Juli, um 16.30 Uhr in der Memminger Arena ausgetragen wird, schlug bei den Fußballfans wie eine Bombe ein. Dementsprechend groß ist die Nachfrage. Dazu wurden die Informationen über Eintrittspreise und Vorverkauf bekanntgegeben.

Karten gibt es ab kommenden Montagmorgen in Memminger bei der Esso-Station direkt am Stadion und im MZ-Servicecenter in der Donaustraße 14 sowie unter anderem bei den AZ-Geschäftsstellen in Kempten und Kaufbeuren.

Die FCA-Geschäftsstelle in Augsburg startet am Montagnachmittag ab 13 Uhr mit dem Vorverkauf. Ein Tribünen-Sitzplatz kostet 18 Euro (ermäßigt 16 Euro). Stehplätze sind zwischen 5 Euro (Kinder bis 9 Jahre) und 10 Euro (Erwachsene) zu haben. Dazu kommen noch Vorverkaufsgebühren.

Nachdem es sich um ein internationales Freundschaftsspiel handelt, das der FCA und Monaco in Memmingen ausrichten, weist der FCM als Gastgeber darauf hin, dass Vereins-VIP- und Dauerkarten für diese Begegnung natürlich keine Gültigkeit haben. Für Schiedsrichter steht ein begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung.

Gegen Vorlage des gültigen Schiedsrichter-Ausweises werden Stehplatzkarten - solange Vorrat reicht - am Spieltag von 14 bis 16 Uhr im FCM-Geschäftszimmer, Bodenseestraße 44, 87700 Memmingen ausgegeben./p>

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ