GelungenerAuftakt
Fußballerinnen des FC Immenstadt besiegen Bernbeuren mit 7:1

Es ist ein Traumstart: Im vorgezogenen ersten Saisonspiel der neuen Frauen-Kreisklasse Allgäu 1 haben die Kickerinnen vom FC Immenstadt mit 7:1 gewonnen. Doch das ist Trainer Basti Metternich (32) scheinbar nicht genug.

<< Der Sieg hätte doppelt so hoch ausfallen müssen >>, resümiert der fröhliche Blondschopf, nachdem seine Mannschaft den TSV Bernbeuren am Sonntag so schon regelrecht abgewatscht hat. Beim Rückspiel und Heimauftakt im Auwaldstadion (Nebenplatz, Sonntag, 15 Uhr) will Metternich nochmal ran an den Speck und die Tabellenführung behalten.

<< Das waren zwei Lattentreffer und gefühlte 30 Torschüsse >>, bilanziert der Trainer und Motivator die Leistung der Frauen, die sich gerne mit hübschen Titeln schmücken. Deutschlands zweitschönste Frauenfußballmannschaft ist einer davon - drei Aufstiege in Hobbyrunden in Folge die anderen.

Zu ersterem trug ein Marketing-Trick bei: Als Bewerbungsfoto für die den Titel auslobende Drogeriemarktkette haben die Städtler einfach ein Teamfoto in Drogeriemarkt-Logo-Trikot geschickt. Überraschend haben sie dafür Tickets fürs Frauen-WM-Halbfinale in Frankfurt abgestaubt. So macht man das.

Im Sommer hart trainiert

In der Liga Meister werden steht zwar auf einem anderen Blatt, ist jedoch mit netten Trikots allein nicht zu machen. Da muss Substanz da sein. Und die haben sich die Immenstädterinnen im harten Sommertraining erlaufen. Da kennt der Coach kein Pardon. Ein Gaudi-Kick wie noch vor wenigen Jahren musste dem Taktik-Training weichen. Diszipliniert gehen sie zur Sache, aber freundschaftlich.

Das hat auch Lissy Paschen (29) gleich gefallen. Die Co- und Torwarttrainerin steht auch selbst noch zwischen den Pfosten und hat bereits eine Karriere in der Regionalliga bei Berliner Vereinen hinter sich. Über die schön gestaltete Homepage und die tolle Atmosphäre im Training sei sie zum Verein gekommen und geblieben. Und Meister werden, das hat sie bisher nur mit dem FCI zustande gebracht. << Das ist ein guter Haufen >>, wirft Jürgen Kretschmer ein.

Der Betreuer der ersten Stunde war gleich überzeugt, dass man aus den Mädels was machen kann. << Wir dominierten die Partie ganz klar >>, sagt Coach Metternich abschließend und träumt vom Aufstieg. Dem vierten in Folge. << Warum mit weniger zufriedengeben? >>, fragt er, << alles machbar >>, sagt er.

Das Team: Tor: Elisabeth Paschen, Jacqueline Berktold; Abwehr: Sarah Koch, Ulrike Wolf, Andrea Höß, Marianne Sturm, Nadine Kulp, Stefanie Herter; Mittelfeld: Sabina Bibbo, Melanie Trüber, Marie Stefani, Sybille Jehle, Ramona Lang, Daniela Jörg, Andrea Endres; Angriff: Kathrin Jehle, Julia Stefani, Jasmin Schratt; Trainer: Basti Metternich; Co-Trainerin: Elisabeth Paschen; Betreuer: Jürgen Kretschmer.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen