Allgäu
Frust-Saison abhaken

Absteiger FC Kempten II will sich mit jungen Spielern etablieren Kempten (ts). Bereits mehrere Spieltage vor Schluss stand Bezirksoberligist FC Kempten II in der abgelaufenen Saison als Absteiger fest. Das hatte mit der ersten Mannschaft zu tun: Denn diese war in der Landesliga nicht mehr zu retten und musste runter in die Bezirksoberliga - also genau in jene Spielklasse, in der bislang die Zweite kickte. Da zwei Teams von einem Verein nicht in der derselben Liga spielen dürfen, war klar: Die Zweite steigt ab. Letztlich konnte sie dann freilich die Klasse auch sportlich nicht halten. «Das hat mich sehr gewurmt. Ich bin als Trainer noch nie abgestiegen», sagt Ralf Borchers (45), der den FC Kempten II in der neuen Saison erstmals von Beginn an betreut. In der abgelaufenen Spielzeit sprang er zur Winterpause ein, als der bisherige Trainer Andreas Gote (32) die Erste übernahm.

Schwierige Monate

Für Borchers begannen schwierige Monate. Dem früheren Oberliga-Libero, der schon den FC Isny in der württembergischen Landesliga betreute, standen an manchen Spieltagen gerade mal elf Kicker zur Verfügung. Die Ausfallliste in der ersten Mannschaft war lang - und so musste er immer wieder Spieler abgeben. «Solche Situationen wird es heuer hoffentlich nicht geben. Wir haben einen größeren Kader mit insgesamt um die 30 Spieler», sagt Borchers. Mit Werner Moll (45) leitet er das Training von erster und zweiter Mannschaft gemeinsam. «Wir ziehen an einem Strang», meint Borchers. «Unser Ziel: attraktiven Fußball bieten.» Mit vielen jungen Spielern soll ein Mittelfeldplatz in der Bezirksliga erkämpft werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen