Handball
Frauen vom HSG DietmannsriedAltusried gewinnen Spitzenspiel gegen TSV Marktoberdorf mit 20:16

Die Handballerinnen der HSG Dietmannsried/Altusried gewannen das Spitzenspiel der Bezirksoberliga beim TSV Marktoberdorf 20:16 und sind Meisterschaft und Landesliga-Aufstieg ein gutes Stück näher gekommen.

Bei der 17:25 (8:12)-Niederlage des TSV Ottobeuren beim favorisierten TSV Lohr war TSVO-Trainer Thomas Lang mit dem Abwehrverhalten seines Teams durchaus zufrieden. Mangelnde taktische Disziplin im Angriff und schwache Chancenverwertung machte er letztlich als Hauptursache für die Niederlage aus.

Landesliga Süd Männer In der spannenden Partie zwischen dem TV Memmingen und dem TSV Niederraunau gelang keiner Mannschaft mehr als eine Zwei-Tore-Führung. Die Gastgeber hatten aber über die gesamte Spielzeit gesehen leichte Vorteile, gewannen nicht unverdient 27:26 (13:12) und sind dem Klassenerhalt ein gutes Stück näher gekommen.

Beim souveränen Spitzenreiter TSV Unterhaching glich der TV Immenstadt spielerische Mängel durch großen Einsatz aus. Selbst deutliche Rückstände entmutigten die Oberallgäuer nicht.

Beim 20:23 waren sie wieder 'in Schlagdistanz' zum Favoriten, die Wende gelang aber nicht mehr (23:27-Niederlage). Immenstadt ist damit weiter stark abstiegsgefährdet.

Landesliga Süd Frauen Beim abstiegsgefährdeten TSV Schleißheim kam die spielerische Überlegenheit des TSV Ottobeuren in einer deutlichen 17:8-Pausenführung zum Ausdruck. Ab dem 21:11 agierten die Unterallgäuerinnen etwas nachlässig, der Sieg (27:20) war aber nie in Gefahr.

Da die Konkurrenz aus Ingolstadt patzte, hat Ottobeuren nun sechs Punkte Vorsprung auf die Verfolger. Die SG Waltenhofen/Kottern war spielfrei.

Bezirksoberliga Männer Das Derby zwischen dem TSV Marktoberdorf und der HSG Dietmannsaried/Altusried war nichts für schwache Nerven. Nach ausgeglichenem Beginn führten die Gäste zur Pause 15:10. Mitte der zweiten Halbzeit (10:19) war die Partie eigentlich gelaufen, doch die Gastgeber setzten zu einer spektakulären Aufholjagd an und schafften Sekunden vor Schluss den 28:27-Siegtreffer.

Der TSV Kottern erwischte gegen Schlusslicht Pullach einen Blitzstart (6:1) und baute den Vorsprung bis zum 29:23 (17:9)-Endstand aus.

Bezirksoberliga Frauen Bis zur Pause (9:9) war die Partie zwischen Marktoberdorf und Dietmannsried/Altusried ausgeglichen, wenngleich die Gäste vier Strafwürfe vergaben. Die Gastgeberinnen leisteten sich in der zweiten Halbzeit viele technische Fehler und lagen schon 12:17 zurück.

Sie fanden aber wieder ins Spiel (16:17), ehe in der Schlussphase der Gast doch stärker war.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen