Regionalliga Bayern
FC Memmingen will sich beim Auswärtsspiel in Fürth rehabilitieren

In der Fremde hat der FC Memmingen in der Fußball-Regionalliga Bayern nach der Winterpause noch nicht ganz so viel gerissen, wie erhofft worden war. In Bamberg und Passau wurde jeweils mit 0:3 klar verloren, unterbrochen von einem 2:1 Erfolg in Garching. Derweil verlassen drei Spieler den FC Memmingen.

Der nächste Anlauf auf Auswärtspunkte wird am Samstag (14 Uhr) bei der SpVgg Greuther Fürth gemacht. Das Ronhof-Stadion war in der Vergangenheit oft ein gutes Pflaster. In den zurückliegenden viereinhalb Regionalliga-Jahren wurde in einer der ältesten und traditionsreichsten deutschen Fußball-Spielstätten nur einmal verloren.

Im Gegenzug entführte immer wieder das 'kleine Kleeblatt' wiederum die Punkte aus Memmingen. So wie im vergangenen September, als es nach einer 1:0 Führung und einem Platzverweis gegen Steffen Friedrich für die Memminger am Ende eine 1:6 Schlappe setzte. 'Wir haben heute alles falsch gemacht, was man falsch machen kann', lautete das harte Urteil von Trainer Christian Braun.

Glücklicherweise wurde die Schlappe damals schnell wettgemacht und blieb ein einmaliger Ausrutscher in dieser Dimension. Das halbe Dutzende Gegentreffer wurmt Thomas Reinhardt aber bis heute. 'Die 1:6 Klatsche haben wir nicht vergessen', fordert Brauns Trainerkollege, dass dieses Ergebnis im Rückspiel zurecht gerückt wird. Ein Topleistung soll her und zumindest ein Punkt. Im Saisonendspurt ist weiter Vollgas angesagt bis die 40-Punkte-Marke überschritten ist und nichts mehr anbrennen kann.

Hinter den Kulissen laufen die Planungen für die nächste Spielzeit weiter auf Hochtouren. Die Verhandlungen mit den Spielern aus dem bisherigen Kader sind schon fortgeschritten, weitere Verlängerungen sollen in Kürze bekannt gegeben werden und Gespräche mit potentiellen Neuzugängen laufen.

Auf zwei Nachwuchstalente muss der FCM künftig verzichten. Mittelfeldmann Matthias Jocham (21) und Innenverteidiger Fabian Rupp (20) werden den Verein verlassen, mit welchem Ziel ist noch nicht bekannt. 'Wir bedauern das natürlich, beide haben bei uns eine tolle Entwicklung gemacht', sagt der Vereinsvorsitzende Armin Buchmann über die beiden Abgänge, die nun den nächsten Schritt in ihrer Fußballerkarriere machen wollen. Sowohl Jocham als auch Rupp standen bei Scouts unter regelmäßiger Beobachtung und absolvierten auch schon Probetrainings bei höherklassigen Clubs.

Ugur Kiral (22) spielt wiederum von Vereinsseite keine Rolle mehr. Der momentan verletzte Stürmer muss sich einen neuen Club suchen und wurde vom FCM ab sofort freigestellt. Zu den näheren Gründen wurden keine Angaben gemacht.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019