Kempten
FC Kempten: Neuwahlen im Februar

Der dreiköpfige Vorstand des Fußball-Landesligisten FC Kempten hat gestern Abend bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung seine Rücktrittsabsichten bekräftigt. «Wir werden unsere Ämter abgeben, damit neue Wege möglich werden», kündigte der Vorsitzende Stefan Zeiler an. Mit der Jahresversammlung Ende Februar soll demnach die Ära von Zeiler sowie seinem Stellvertreter Manfred Singer und Kassier Gerhard Linder - ein Jahr vor Ablauf der Amtsperiode - beendet sein.

Emotionsgeladene Debatte

Nachfolger sind bislang nicht in Sicht. «Wir haben keinen neuen Vorstand. Wir haben es nicht einmal geschafft, neue Mitarbeiter zu rekrutieren», zog Zeiler frustriert Bilanz. In einer emotionsgeladenen Debatte im vollbesetzten «Stift» gingen Mitglieder und Förderer hart mit dem Vorstand, aber auch mit der Mannschaft ins Gericht. Ein neues Führungsteam konnte jedoch auch nach einer zweistündigen Diskussion nicht gefunden werden. «Unser Ziel war es, die Mitglieder wachzurütteln. Das ist heute gelungen», bilanzierte Manfred Singer gegenüber unserer Zeitung.

Kassier Linder bezeichnete die finanzielle Situation als «angespannt.» Die Spieler der ersten Mannschaft müssen bis zu Saisonende mit Einschnitten rechnen. «Wir können Spielergehälter nicht mehr wie bisher zahlen», erklärte Linder.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ