Fußball-Bezirksliga
FC Heimertingen kämpft: Acht Punkte bis zum rettenden Ufer

l ASV Fellheim – VfL Kaufering: Der ASV Fellheim kehrte vom Auswärtsspiel beim 1. FC Sonthofen II mit einem 4:1-Sieg zurück. Matchwinner war der dreifache Torschütze Mauro Macchia mit seinen Saisontreffern elf, zwölf und 13. Nach dem Sieg gegen den Tabellenletzten empfängt der ASV nun den VfL Kaufering, der aus der Winterpause mit einem überzeugenden 3:0-Sieg gegen Sulzberg startete. Das Kauferinger Team von Trainer Uwe Zenkner steht mit 22 Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz. Zum ersten Mal seit Langem kann ASV-Trainer Gursel Purovic alle Spieler aus dem Kader einsetzen. Wie also die Startformation aussehen wird, entscheidet sich erst kurz vor Spielbeginn, der am Sonntag um 15 Uhr ist. (mg)

l BSK Olympia Neugablonz – TV Erkheim: Am Sonntag ab 15 Uhr tritt Erkheim im Neugablonzer Waldstadion gegen den in der aktuellen Tabelle mit 23 Punkten um einen Punkt schlechter stehenden BSK an. Obwohl die Schmuckstädter in der Tabelle einen Platz hinter Erkheim auf Rang elf stehen, stuft TVE-Spielertrainer Peter Schweiger sie wesentlich stärker ein, als es ihr momentaner Tabellenplatz ausdrückt. Der Gastgeber startete nach der Winterpause mit einem 3:0-Sieg gegen Füssen und einem Unentschieden gegen Stadtwerke Augsburg. Noch gut in Erinnerung ist das Vorrundenspiel gegen Neugablonz, das Erkheim nach einer 3:0-Pausenführung recht glücklich mit 4:3 gewann. (kmi)

l BSC Memmingen – 1. FC Sonthofen II: Am Sonntag empfängt der BSC Memmingen ab 15 Uhr den Tabellenletzten aus Sonthofen. Die Landesliga-Reserve des 1. FC Sonthofen hat zwar noch ein Spiel weniger auf dem Konto als die Konkurrenten. Trotzdem ist es so etwas wie die letzte Chance, noch den Anschluss an die Relegationsplätze zu schaffen. Die junge und spielstarke Mannschaft des 1. FC Sonthofen II muss im Moment mehrere Ausfälle verkraften. Im Auge haben sollten die Memminger Patrick Torch: Mit bisher neun Toren und vier Vorlagen ist der Mittelfeldspieler der gefährlichste Mann der Gäste. Der BSC Memmingen möchte mit drei Punkten den Anschluss zu Platz sieben halten. Er kann auf den gleichen Kader wie in der der Vorwoche zurückgreifen, lediglich 'Dino' Kahric konnte unter der Woche nicht trainieren. (sh)

l FC Heimertingen – Stadtwerke SV Augsburg: Acht Punkte beträgt derzeit für den FC Heimertingen der Abstand zum rettenden Ufer, dem 13. Platz. Auf diesem steht derzeit der Gegner aus der Fuggerstadt (Sonntag ab 15 Uhr). Der FCH trifft in den kommenden vier Begegnungen (Stadtwerke Augsburg, Erkheim, Sonthofen, Kaufering) auf Mannschaften aus der hinteren Tabellenregion. Um den Kopf noch aus der Schlinge ziehen zu können, zählen nur noch Siege. Hierbei steht Coach Stephan Kustermann der zuletzt gesperrte Max Bär wieder zur Verfügung. (mr)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019