Radsport
Favoritensiege beim dritten Andreas-Brandl-Rennen in Ottacker

27Bilder

Der Stuttgarter Simon Redmers setzte sich nach 72 Kilometern vor Lars Ulbrich aus Bad Schussenried durch. Dritter wurde Lokalmatador Richard Wolf vom ausrichtenden RSV Sonthofen.

"Natürlich, hätte ich gerne vor heimischer Kulisse gewonnen, aber alle Augen der Konkurrenten auf mich gerichtet und ich musste viel im Wind fahren, sodass mir für den Sieg zuletzt die Kraft fehlte", sagte der 29-jährige Wolf. Beim dritten Rennen zum Gedenken an den ehemaligen RSV-Fahrer Andreas Brandl hatte sich der RSV eine neue Strecke überlegt.

Erstmals ging es nicht in einer Schleife um Sonthofen, sondern auf einer vier Kilometer langen Runde zwischen Ottacker und Sulzberg um Punkte.

Die Stimmen der Sieger und alle weiteren Ergebnisse finden Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 09.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen