Spielbericht
EV Moosburg verliert gegen ESC Kempten 3:8

Symbolbild.
  • Symbolbild.
  • Foto: Erwin Hafner
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Gegenüber dem Freitagspiel war Markus Vaitl wieder mit an Bord, also leichte Entspannung im Kader. Die unnötige Niederlage gegen Dingolfing aus den Köpfen der Spieler bekommen, das war die wichtigste Aufgabe von Trainer Carsten Gosdeck beim Spiel des aktuellen Vierten beim fünftplatzierten dem EV Moosburg. Nur noch 2 Punkte Abstand trennten die beiden Kontrahenten vor der Begegnung. Von Spielbeginn an Kempten mit Vollgas nach vorne. Chancen im Minutentakt wurden sich erspielt und schon in der vierten Minute erzielte Nikolas Oppenberger die verdiente Führung. Und weiter ging es mit viel Elan nach vorne. Einzig die vielen Chancen wurden nicht verwertet. Moosburg war nur über einzelne Konter gefährlich, aber genau solch eine Situation brachte das Drittel in der 11 Minute zum kippen. Einen Schuss der Hausherren konnte Fabian Schütze noch parieren aber gegen den Nachschuss war er machtlos. Dieses Tor nahm den Allgäuern sichtlich den Schwung, Moosburg war nun im Spiel und sogar die bessere Mannschaft. Lohn dafür das 2:1 in der 17. Minute mit dem es auch in die erste Pause ging.

Der Mittelabschnitt stand dann unter dem Motto: „Es geht doch“ 20 Minuten waren die Sharks die überlegene Mannschaft. Scheiterte Kristaps Millers in Überzahl noch an der Latte, so war es dann Ahren Spylo der den Ausgleich erzielte. Wunderschön herausgespielt dann die 2:3 Führung als man Andreas Ziegler mit zwei schnellen Pässen in der Mitte völlig frei spielte und der Routinier eiskalt abschloss. Und auch Michel Maaßen war erneut „on fire“ er prägte mit seiner aggressiven Spielweise die nächsten Minuten und stellte mit einem Doppelpack in der 31 und 32 Minute auf 2:5. und das war nach 40 Minuten auch dem Spielgeschehen entsprechend verdient.

Auch im letzten Abschnitt dominierten die Gäste das Geschehen. Erneut Maaßen sorgte mit seinem dritten Treffer für die endgültige Entscheidung, zu klar war nun die Überlegenheit der Gäste. Großen Anteil an Maaßens Treffern hatte Kristaps Millers, der ein überragendes Forechecking spielte und die Moosburger Verteidiger immer wieder zu Fehlern und Scheibenverlusten zwang. Nikolas Oppenberger mit einem schönen Solo und Ahren Spylo mit einem Schlenzer sorgten für den Endstand von 3:8, die Oberbayern hatten zwischenzeitlich in Überzahl ihren dritten Treffer erzielt. Unter dem Strich ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg der Sharks, die über 50 Minuten die überlegene Mannschaft waren und sich lediglich gegen Ende des ersten Drittels etwas zurückhielten. Beeindruckend auch die Kemptener Fans die mit über 50 Mann, Trommeln und Kuhschellen angereist waren und die Partie über 60 Minuten akustisch zu einem Heimspiel machten.

Durch den Sieg gegen den direkten Tabellennachbarn konnte der Vorsprung auf Platz 5 wieder auf 5 Punkte ausgebaut werden. Nun gilt es in den beiden schweren Partien am nächsten Wochenende in Buchloe und zu-hause gegen Ulm an die starke Leistung an-zuknüpfen. Nach dem Wochenende sind die ersten vier recht dicht zusammengerückt und es zählt weiterhin jeder Punkt auf der Haben Seite.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen