Special Eishockey SPECIAL

Eishockey
ESVK schafft mit 7:3-Sieg gegen EV Füssen den perfekten Start in die DNL

Samstag, 17.03 Uhr: Anpfiff für die erste Saison in der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL) mit dem ESV Kaufbeuren seit vier Jahren. «Schön war es, schöner als in der Bundesliga rumzukrabbeln», beschreibt Trainer Alfred Weindl die Auftaktpartie. Zweieinhalb Stunden später waren der erste Sieg des Aufsteigers perfekt und Trainer und Spieler in den Katakomben zufrieden. << So kann es weitergehen >>, freute sich Weindl. Nach schwachem Anfang kamen die Kaufbeurer immer besser in Fahrt.

In der 23. Spielminute gelang Markus Eisenschmid das erste Tor des ESVK in der neuen Liga. Eisenschmid war der beste Spieler auf dem Eis, gab mit zehn Schüssen die meisten ab und liegt mit vier Scorerpunkten aktuell auf Platz zwei in der Ligawertung.

Kompakte Leistung

All das wollte man beim ESVK am Samstag aber nicht zu hoch hängen. << Es war eine hervorragende Partie der gesamten Reihe >>, lobte Weindl. Zweifelsohne: Ohne seine Sturmpartner Frank und Gerartz, die viel arbeiteten, hätte Eisenschmid nicht so gut ausgesehen.

Ihm selbst war der erste Treffer gar nicht so wichtig: << Es war nichts Besonderes >>, sagte er später in gewohnt bescheidener Art. << Wichtiger war das 4:2 von Stefan Goller. >> Dieses fiel im Schlussabschnitt, in einer Phase, in der die Füssener nach einem Anschlusstreffer die Partie noch hätten drehen können.

<< Heute haben alle zusammengehalten, wir waren sehr kompakt >>, sagte Eisenschmid, der zugab, vor dem Spiel ziemlich nervös gewesen zu sein.

Die Kaufbeurer gewannen wohl auch deshalb, weil sie sich mehr auf das Spielen konzentriert hatten. Füssen versuchte gerade im zweiten Abschnitt eher, das gegnerische Spiel zu zerstören. Nickligkeiten gab es nicht nur auf dem Eis zur Genüge, sondern auch am Rande der Bande.

Während des Schlussabschnitts trafen schon abreisende Füssener mit Kaufbeurer Fans auf dem Vorplatz zusammen: Die dann stattfindenden Scharmützel: schlicht unnötig.

Am Ende ist der 7:3-Sieg über den EVF auch deshalb so wichtig, weil Kaufbeuren am kommenden Wochenende zu den Eisbären nach Berlin reisen muss - ein schwerer Gang. >> Allgäu-Sport

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen