Kaufbeuren
ESV Kaufbeuren verliert gegen Heilbronn mit 5:8

Der ESV Kaufbeuren hat im Spiel gegen die Heilbronner Falken wahrlich Prügel einstecken müssen. Mit 5:8 verlor die Mannschaft um Trainer Ken Latta gestern Abend daheim. Allein 30 Strafminuten gingen auf das Konto der Joker. Kein Wunder dass Traine Ken Latta nicht zufrieden war.Vor allem im ersten Drittel ging es mit 7 Toren, einer Massenschlägerei und vielen Strafminuten hoch her. Die Partie entschieden die Falken dann aber im zweiten Drittel für sich.

Das nächste Spiel ist am 18.11. auswärts gegen Rosenheim.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ