Sharks holen den ersten Punkt
ESC Kempten verliert hart umkämpftes erstes Saisonspiel mit 5:4 n.V. beim TSV Peißenberg

Symbolbild.
  • Symbolbild.
  • Foto: Erwin Hafner
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Das erste Spiel der Sharks in der Bayernliga. Am Sonntag war es endlich soweit, nachdem man am Freitag noch spielfrei war. Ein ganz Unbekannter wartete jedoch nicht auf die Kemptener, bereits vor der letzten Saison testete man zweimal gegen den Bayernligisten und musste dabei zwei Niederlagen einstecken.

Also gleich einmal ein echter Prüfstein für den neuen Bayernligisten. Und es dauerte keine zwei Minuten bis die Realität die Sharks erwischte. Nach einem Scheibenverlust in der neutralen Zone fuhren die Gastgeber einen Alleingang und gleich der erste Schuss saß. Sichtlich verunsichert hatte Kempten nun Probleme im Spielaufbau, auch bedingt durch das starke Forechecking der Eishackler. Schnell und aggressiv machten sie schon im Kemptener Drittel Druck und provozierten so viele Scheibenverluste auf Seiten der Allgäuer.

Lohn war das 2:0 mit einem verdeckten Schuss von halblinks. Wayne Lucas musste dann zu allem Überfluss noch auf die Straf-bank, die große Chance für die Hausherren mit dem 3:0 schon eine Vorentscheidung zu schaffen. Doch Kempten verteidigte stark und Roni Rukajärvi erziel-te in Unterzahl den ersten Saisontreffer zum 2:1 An-schluss. Ein ganz wichtiges Tor in dieser Phase und mit dem 2:1 ging es auch in die erste Pause.
Kempten kam deutlich wacher und aggressiver aus der Kabine. Nikolas Oppenberger hatte nach wenigen Sekunden bereits den Ausgleich auf dem Schläger, scheiterte aber am Torwart Sertl. Und umgekehrte Situation wie in Abschnitt eins, Kempten in Über-zahl und Peißenberg macht mit einem Konter das 3:1. Doch noch im selben Überzahlspiel nutzte Eugen Scheffer einen Abpraller vom Torhüter, der einen Schuss nicht festhalten konnte zum erneuten Anschluss.

Und Förderlizenzler Markus Czogallik schlenzte die Scheibe kurz darauf von links aufs Tor und drin war sie. Der in dieser Phase etwas unsicher wirkende Keeper der Eishackler wurde nun mit Dauerfeuer der Sharks Offensive belegt, die Scheibe fand aber nicht mehr den Weg an ihm vorbei in die Maschen. Und etwas schmeichelhaft für die Oberbayern dann die erneute Führung mit einem in den Winkel verwandelten Abpraller noch vor der zweiten Pause.

Ausgeglichen das letzte Drittel, lange ging es hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. Doch die Sharks scheiterten immer wieder, auch mit ihren Hochkarätern. 3 Minuten vor Ende schaffte es Michel Maaßen in einem Kraftakt dann aber doch noch den Puck zum 4:4 unterzubringen. Als es schon Richtung Verlängerung ging mussten die Allgäuer erneut eine Strafe hinnehmen und mit einem Mann weniger verteidigen. Einem Lattenschuss der Eishackler folgte im Nachschuss ein Mega Save von Jenny Harß die so das 4:4 festhielt
Und als die Scheibe später doch noch den Weg in ihr Tor fand erhielt dies keine Anerkennung mehr da die Spielzeit just abgelaufen war.

Auch den Rest der Strafzeit überstand man dann in der Verlängerung. Und als es mit drei gegen drei hätte weitergehen können gleich die nächste Strafe gegen Kempten. Erneut verteidigte man mit Mann und Maus doch 3 Sekunden vor Ablauf ihrer Überzahl versenkte der Matchwinner Hörndl den Puck für seine Eishackler im kurzen Kreuzeck. Letztendlich eine deutliche Leistungssteigerung nach dem unsicheren ersten Drittel und ein verdienter Punkt. Durch die Strafzeiten nahm sich Kempten selbst die Aussicht auf mehr Punkte, die durchaus greifbar gewesen wären.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen