Eishockey Bayernliga
ESC Kempten unterliegt EHC Waldkraiburg in einem hochklassigen Spiel

Der ESC Kempten hat gegen den EHC Waldkraiburg verloren. (Symbolbild)
  • Der ESC Kempten hat gegen den EHC Waldkraiburg verloren. (Symbolbild)
  • Foto: Ernst Mayer
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Kempten musste berufsbedingt auf Kapitän Eugen Scheffer, sowie Linus Bernau und Fabian Gmeinder verzichten, dafür waren vom EC Peiting Stefan Saal und Louis Postel mit an Bord. Die Sharks erwischten einen Traumstart, und gleich die ersten beiden Torschüsse saßen, In der dritten Minute wurde Maximilian Schäffler wunderbar von Nikolas Oppenberger freigespielt und traf. Nur eine Minute später erhöhte Förderlizenzler Stefan Saal auf 0:2. Wer dachte das die Gastgeber dadurch geschockt wären sah sich jedoch getäuscht, in der Folge rollte angriff um Angriff auf das Tor der Allgäuer. Bereits in der sechsten Minute erzielte Waldkraiburg den 1:2 Anschluss mit einem Alleingang. In der Folge ließen die Löwen zum Glück für Kempten auch die dicksten Chancen aus, darunter 3 hundertprozentige. Garant für die knappe Pausenführung der Gäste war wieder einmal Jenny Harß im Tor. Sie begann das neue Jahr wie sie das alte beendete, mit einer überragenden Leistung.

Die Ansprache in der Kabine war wohl die richtige, im zweiten Abschnitt präsentierten sich die Sharks viel aktiver so dass die Zuschauer ein temporeiches Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten zu sehen bekamen. In Unterzahl musste man dann zunächst den Ausgleich hinnehmen bevor Lars Grözinger mit einem Doppelpack in Minute 31 und 33 auf 2:4 stellte. Doch auch die Hausherren trafen noch einmal so das es beim Stand von 3:4 in die Kabine ging.

Das letzte Drittel barg dann einiges an Dramatik, Waldkraiburg versuchte das Spiel auszugleichen, Kempten verteidigte stark, hielt die neutrale Zone und lies die Löwen kaum ins Drittel. Groß dann die Chance zur Vorentscheidung als Waldkraiburg gleich 4 Minuten in Unterzahl spielen mussten. Doch die Gelegenheit ließ man verstreichen, konnte keinen Treffer erzielen. Und wie es dann immer wie-der passiert, die eigenen Chancen lässt man verstreichen, und der Gegner schlägt eiskalt zu. Zwei späte Treffer zum Ausgleich und zum 5:4 Siegtreffer in einer spannenden und hochklassigen Bayernligabegegnung. In der letzten Spielminute handelte sich Daniel Rau noch eine Spieldauerstrafe ein.

Da zuvor sowohl Geburtstagskind Wayne Lucas wie auch Noah Keller mit einer Schulterverletzung verletzt aus dem Spiel mussten fehlten am Ende gleich drei Verteidiger. Für die Partie am Mittwoch in Peißenberg muss Carsten Gosdeck also einiges im Team rotieren.

Statistik

EHC Waldkraiburg – ESC Kempten: 5:4 (1:2,2:2,2:0)

Tore:

0:1 Schäffler (Oppenberger,Ochmann)(2.),
0:2 Saal (Zeiske,Hermann,)(4.),
1:2 Neuert (Stanik,Seifert)(6.),
2:2 Neuert (Stanik,Popelka)(26.).
2:3 Grözinger (31.).
2:4 Grözinger (Hermann,Saal)(34.),
3:4 Zimmermann (Stanik)(34.),
4:4 Stanik (Schmidt,Popelka)(56.),
5:4 Popelka (Stanik,Neuert)(.).

Strafminuten:
EHC Waldkraiburg: 12
ESC Kempten: 4 + 5 + Spieldauer Rau

Zuschauer: 398

Beste Spieler:
EHC Waldkraiburg: Sebastian Stanik
ESC Kempten: Jennifer Harß

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen