Eishockey-Pressemitteilung
ESC Kempten geht mit neuem Coach ins Traditionsderby

Symbolbild.
  • Symbolbild.
  • Foto: Ernst Mayer
  • hochgeladen von Viktor Graf

Ausgerechnet so kurz vor dem Spiel gegen den Rekordmeister traf die Verantwortlichen bei den Sharks die Hiobsbotschaft das ihr Trainer nicht mehr weiterarbeiten kann. Mit Hochdruck wurde nach einem Ersatz gesucht und dieser auch gefunden.

Mit Martin Valenti übernimmt ab sofort ein junger Trainer den Platz hinter der Bande. Bekannt aus langen Jahren als Spieler in Ravensburg, Memmingen, Ulm und Lindau hat der 42jährigen viel Erfahrung bis zur zweiten Liga. Als Coach war er zuletzt beim Ligarivalen, den Donau Devils aus Ulm/Neu Ulm aktiv. Er soll nun schnellstmöglich die Mannschaft kennenlernen und die begonnene Arbeit von Baader weiterführen.
Immerhin hat er noch vier Vorbereitungsspiele mit der Mannschaft vor sich bevor die Punkterunde beginnt.

Das erste davon ist das Highlight der Vorbereitung, der EV Füssen ist zu Gast. Das nimmermüde Traditionsderby mit dem aktuellen Bayernligisten steigt am Freitag um 19.30 Uhr in Kempten. Würze erhält dieses Spiel sicher noch zusätzlich durch den Wechsel des letztjährigen Trainers Andreas Becherer nach Füssen und dem Transfer von Nikolas Oppenberger zurück zu seinem Heimatverein nach Kempten.

Füssen hat sich hochkarätig verstärkt, Markus Vaitl aus Buchloe und Stefan Rott aus Memmingen sind zwei Neuzugänge, ebenso wie der US Amerikaner Tyler Wood. Dazu kommen die Routiniers wie Eric Nadeau, Ron Newhook und Lubos Velebny.

In den bisherigen Spielen hat der EV Top Leistungen gezeigt, den Oberligisten Memmingen hatte man am Rande einer Niederlage und die Islanders aus Lindau wurden am letzten Wochenende besiegt. Ein großer Prüfstein also der da vor Valenti und seinen Mannen liegt. Doch der Hunger nach dem ersten Sieg der Saison ist groß, und warum nicht einmal eine Überraschung gegen den Bayernligisten landen.

Am Sonntag geht es dann nach Germering, die Wanderers letztes Jahr noch Gegner der Sharks in der Relegation zur Bayernliga waren sportlich in die Landesliga abgestiegen, zogen ihr Team aber im Sommer zurück und starten nun in der Bezirksliga. Mit der Erfahrung und den Spielern der letzten Jahren auf jeden Fall kein leichter Gegner. Spielbeginn in Germering ist um 18 Uhr.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019