Füssen / Kaufbeuren
Es ist wieder Derby-Zeit im Eishockey

Eine Woche nach dem Trainingsauftakt geht die «Eiszeit» für den Eishockey-Oberligisten EV Füssen am Wochenende so richtig los. Während sich die Schützlinge von Cheftrainer Georg Holzmann ihren Fans am Samstag im Rahmen eines großen EVF-Sommerfests ab 10 Uhr auf dem Obi-Gelände präsentieren, kommt es am Sonntag im ersten Testspiel gleich zum Traditionsderby gegen den ESV Kaufbeuren. Bereits am heutigen Freitag tritt der ESVK um 19.30 Uhr gegen das schwedische Team Gislaved SK an.

EV Füssen Nach der nach mehreren Jahren wieder einmal groß aufgezogenen Präsentation des gesamten Leoparden-Kaders, die von diversen Attraktionen wie Torwandschießen und einem Flohmarkt begleitet wird, können die EVF-Fans dann ihre Lieblinge erstmals in neuen Trikots in Aktion sehen. Und sich dabei nicht nur von der sportlichen Frühform der kanadischen Neuzugänge am Kobelhang - Jordie Preston und Kevin Lavallee - überzeugen, sondern auch die zahlreichen Nachwuchsspieler im Team wie Andreas Jorde, Veit Holzmann, Magnus Lang, Matthias Müller und Daniel Gmeiner begutachten.

Das Ergebnis dieser Partie dürfte für die eingefleischten Anhänger in Schwarz-Gelb wichtiger sein als für EVF-Coach Holzmann, der von seinen Schützlingen «gegen den Favoriten Kaufbeuren» allerdings «viel Einsatz» fordert.

ESV Kaufbeuren «Das wird eine hoch interessante, schwere Aufgabe für uns», so ESVK-Coach Ken Latta über den Gegner aus Schweden. Der Verein aus dem kleinen Städtchen Gislaved spielt in der Division 1 F - der dritthöchsten schwedischen Spielklasse.

Sowohl gegen Gislaved als auch gegen Füssen müssen die Kaufbeurer auf Jordan Webb, Go Tanaka und Rob McFeeters verzichten. Auch hinter den Einsätzen von Daniel Oppolzer und Mike Wehrstedt stehen noch Fragezeichen. Die Lücke sollen erneut die Nachwuchskräfte schließen. Trotz der emotionsgeladenen Historie des Derbys gegen Füssen will Latta dieses Duell nicht überbewerten: «Es ist ein ganz normales Testspiel.»

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen