Eishockey
Endlich der erste Sieg

Den ersten Saisonsieg hat die SG Lindenberg/Lindau 1b in der Bezirksliga eingefahren. Am Freitagabend feierte die neu angemeldete Mannschaft ihren ersten doppelten Punktgewinn. Das 7:4 (0:0, 2:2, 5:2) beim VfE Ulm/Neu-Ulm war dabei nicht unbedingt zu erwarten. Im ersten Drittel neutralisierten sich beide Mannschaften und es fielen keine Tore. Im zweiten Drittel geriet Lindenberg/Lindau 1b gar mit 0:2 in Rückstand, doch als der Gegner gedanklich schon in der Pause war, konnten Michael Wellenberger nach gespielten 39:07 Minuten und Kapitän Sebastian Szeja eine Sekunde vor dem Pausenpfiff zum 2:2 ausgleichen. Das dritte Drittel war gerade erst 30 Sekunden alt, da zappelte die Scheibe erneut im Ulmer Netz. Michael Wellenberger traf zum 3:2. Szeja (46.) und erneut Wellenberger (47.) erhöhten gar auf 4:2, und auch den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer (48.) konnte Matthias Speiser schnell kontern (49.). In den letzten beide Spielminuten musste die Gäste ihren Vorsprung in doppelter Unterzahl verteidigen. Ulm/Neu-Ulm nahm sogar seinen Torhüter vom Feld, was Manuel Vacca zum 7:4-Endstand ausnutzen konnte.

Einen Tag später war der SG Lindenberg/Lindau 1b der Kräfteverschleiß deutlich anzumerken. Das erste Heimspiel auf dem Lindenberger Kunsteis ging mit 3:7 (0:4, 2:0, 1:3) gegen den ESV Buchloe 1b verloren. Bereits nach 28 Minuten lagen die Hausherren mit 0:4 zurück. Im zweiten Drittel verkürzte Manuel Vacca mit einem Doppelschlag in der 38. Minute auf 2:4, ehe ihm dann sogar der dritte Treffer unmittelbar nach der zweiten Drittelpause gelang. Alle Hoffnung auf einen Punktgewinn wurde aber zerstört, als die Kräfte nachließen und Buchloe diese Schwächephase gnadenlos ausnutzte. Lindenberg/Lindau 1b belegt nach sechs Spielen Platz 7 von 11, hat aber zum Teil deutlich mehr Spiele absolviert als die Konkurrenz.

Bayernliga: Aufsteiger EV Lindau hat daheim vor 900 Zuschauern seinen dritten Saisonsieg gefeiert und steht nach dem 4:1 gegen Weiden auf Platz 13 von 16. (wa)

 

Mario Kustor (links) zeigt in dieser Szene vollen Einsatz an der Bande. Dennoch ging das Heimspiel der SG Lindenberg/Lindau 1b verloren. Foto: Stefan Schwertfirm

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen