Ski-Langlauf
Empfang der Junioren-Weltmeisterin Sarah Schaber in ihrer Heimat Buchenberg

Wenige Tage nach ihrem überraschenden Titelgewinn in Val di Viemme wurde die 19-jährige Skilangläuferin in ihrer Heimatgemeinde Buchenberg stürmisch empfangen.

'Ich bin sprachlos, dass ihr alle gekommen seid. Seit Tagen fühle ich mich wie im Traum - und warte darauf, dass mich jemand aufweckt', frohlockte die Senkrechtstarterin, die am vergangenen Freitag bei der nordischen Ski-WM der Junioren und der U23 die einzige Medaille ins Allgäu geholt hatte. Entsprechend groß war die Euphorie in Buchenberg, wo Schaber mit sieben Jahren mit dem Ski-Langlauf begonnen hatte.

Die Musikkapelle Hellengerst-Rechtis, bei der sie selbst Klarinette spielt, umrahmte den Marsch zum Rathaus. Dort standen die Langlauf-Talente des TSV Buchenberg mit Fackeln Spalier für Sarah Schaber und ihre Eltern Georg und Barbara. Mit Schaber holte zum dritten Mal ein TSV-Talent Gold bei einer Junioren-WM.

Mehr über die Junioren-Weltmeisterin aus Buchloe finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 05.02.2014 (Seite 17).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen