Kaufbeuren | mib
Eisstadion wird zum Kinosaal

Das «größte Filmspektakel im Allgäu» versprechen die Organisatoren des «1. ESVK-Corona-Filmfestivals» für den nächsten Sommer. Vom 24. Juni bis 1. Juli wird die Sparkassen-Arena zum riesigen Kinosaal mit 2500 Plätzen. In Zusammenarbeit mit dem Corona-Kinoplex in zeigt der ESVK acht Blockbuster in acht Tagen und stellt noch ein Rahmenprogramm bestehend aus themenbezogener Gastronomie und Partys nach den Vorführungen auf die Beine. «Das dient nicht nur dazu, in etwas loszumachen, sondern auch, um uns finanziell zu helfen», sagte der zweite ESVK-Vorsitzende Karl-Heinz Kielhorn bei der Präsentation dieses neuen Projekts.

Wenn alles optimal läuft - und davon gehen die Organisatoren aus - soll am Ende ein Betrag in der Größenordnung zwischen 100000 und 150000 Euro für den Verein hängen bleiben. Es wird keine Einzelkarten zu kaufen geben, sondern nur Eventpakete zum Preis von 99 Euro, das Tickets für alle acht Vorführungen sowie Gutscheine im Wert von 150 Euro beinhaltet. Rund 25 Vertriebspartner sollen helfen, die Pakete ab Februar unters Volk zu bringen. «Bis Ostern wollen wir alle verkauft haben», so Kielhorn. Ab Montag, 22. Dezember, gibt es Bezugsscheine für diese Pakete schon in den Mc-Donalds-Filialen Kaufbeuren, Schongau, Marktoberdorf, Mindelheim und Landsberg.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020