Special Fußball SPECIAL

Memmingen
Einmaliges Gastspiel: Schlusslicht Bayern Alzenau kommt in die Arena

Der erste Auftritt des FC Bayern Alzenau am Samstag (14 Uhr) in der Memminger Arena ist gleichzeitig auch der vorerst letzte. Der Club ist zwar im Freistaat zuhause, sieht seine fußballerische Heimat aber woanders. Deshalb werden sich die Wege des Gastgebers FC Memmingen und der Gäste zum Saisonende bereits wieder trennen.

Im Zuge der Ligenreform hat der Bayerische Fußballverband zwar auch dem FC Bayern Alzenau angetragen, in die neue Regionalliga Bayern aufgenommen zu werden, aber das Angebot wurde ausgeschlagen, nachdem seit Anfang der Neunziger Jahre wegen der räumlichen Nähe im benachbarten Hessen gespielt wurde. Die Nordbayern gehen damit ab Sommer 2012 in die Regionalliga Südwest.

Im Gegensatz zu Bayern gab es hier aber keine Garantieerklärung für die Klubs, nachdem hier Baden-Württemberg und Hessen in einer Klasse untergebracht werden müssen. Nun steht aber auch für die Südwest-Liga die Maximalstärke von 22 Clubs fest. Damit wird es aus der Regionalliga Süd endgültig keinen Absteiger geben. Was Alzenau als Tabellenschlusslicht durchaus hätte sein können.

Erstmals stieg der FCB 2009 in die vierte Liga auf, aus der es sang- und klanglos als Tabellenletzter wieder nach unten ging. Und genauso schnell als Hessenmeister wieder nach oben. Trainer Marco Roth sieht diese Saison als 'Lehrjahr', freilich wissend, dass in der nächsten Spielzeit ganz anders zur Sache gehen wird.
An guten Kritiken mangelte es der Mannschaft um Ex-Profi Jochen Seitz (u.a. HSV, Schalke 04, 1. FC Kaiserslautern, TSG 1899 Hoffenheim) selten, nur die Ausbeute ist mit bislang 16 Punkten mager. Nach einer 0:1 Niederlage unter der Woche gegen den SC Freiburg II sind die Chancen auch gering die Rote Laterne noch abgeben zu können.
Seit acht Spieltagen ist Alzenau ohne Sieg – demgegenüber steht auch die Memminger Serie von sechs sieglosen Begegnungen (immerhin mit drei Unentschieden). Für die Truppe von FCM-Trainer Esad Kahric ist die Partie der Abschluss von drei 'englischen Wochen' hintereinander: 'Alle drei, vier Tage ein Spiel, das geht schon an die Substanz'.

Beim 2:2 am Mittwoch in Pfullendorf reichten zwar die Kräfte nicht bis zum Schluss, aber die Moral stimmte. 'Wir haben wieder gezeigt, dass wir gut Fußball spielen können', war der Coach nur mit der Ausbeute nach dem 2:0 Vorsprung nicht zufrieden und verspricht gegen Alzenau, 'dass wir von der ersten Minute nach vorne spielen werden'. Mit einer Wiederholung des 2:0 Hinspielsieges wäre Kahric sehr zufrieden.

Personell steht nach seiner Gelb-Rot-Sperre Tobias Heikenwälder wieder zur Verfügung. Mario Schmidt, der in Pfullendorf zu einem Kurzeinsatz kam, klagte hinterher wieder über starke Schmerzen. Ansonsten bleibt es beim gleichen Aufgebot wie zuletzt, das am Donnerstag trainingsfrei bekam und sich am Freitagabend zum Abschlusstraining im Memminger Stadion trifft.
Das voraussichtliche Aufgebot des FC Memmingen:
Tor: Kirchenmaier – Abwehr: Bobinger, Sturm, Bader, Holzapfel – Mittelfeld: Böck, Heger, Kahric, Berchtold, Mangler – Angriff: Decker.
Auswechselbank: Hindelang, Heikenwälder, Vatany, Wassermann, Morina, Makoru, Beigl (Tor).

Verletzt: Schmidt, Zobel. Schiedsrichter: Meisberger (Schmelz/Saarland); Assistenten: Reichardt, Schütz.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen