Ein ganz tolles Gefühl

Füssen | ale | Für Leopold Prantl ist diese Saison eine ganz besondere. Der 17-jährige Abwehrspieler ist heuer zum ersten Mal im Kader des Oberligateams EV Füssen dabei, in dem er schon häufig zum Einsatz gekommen ist. Da ginge es noch rasanter zu, als in der Juniorenmannschaft des EVF oder im U 18-Nationalteam, in denen er ebenfalls spielt, so der Gymnasiast aus Schwangau-Alterschrofen. Mit den Schwarz-Gelben erlebt Prantl momentan einen sportlichen Höhenflug - unsere Zeitung wollte von ihm wissen, wie es ist, als so junger Spieler in einem erfolgreichen Team mitzumischen.

Wie fühlt man sich als so junger Spund inmitten vieler zum Teil sehr erfahrener Akteure?

Prantl: Es ist ein ganz tolles Gefühl. Ich wurde gut aufgenommen von der Mannschaft. Hier herrscht derzeit eine Superstimmung.

Wie ist Dir die Umstellung auf das Niveau in der Oberliga gelungen?

Prantl: Na ja, hier geht es wesentlich schneller und härter zu als bei den Junioren und man muss viel konzentrierter sein auf dem Eis. Aber ich gewöhne mich langsam daran.

Musst Du als der Jüngste im Team auch schon mal den Trikotkoffer tragen oder ähnliche 'Frondienste' leisten?

Prantl: Natürlich. Wir Jungen müssen schon helfen und Koffer oder Getränkekästen tragen. Da bin ich aber nicht der Einzige und das ist ganz normal.

Helfen Dir denn auch die älteren und erfahreneren Spieler wie etwa Robert Scharpf, Eric Nadeau und Markus Wartosch mit Tipps, wie man sich besser auf dem Eis verhalten sollte?

Prantl: Sicher. Außerdem kann man sich im Training mit den 'gestandenen' Cracks den einen oder anderen Trick abschauen und unser Trainer Dave Rich kümmert sich auch gut um uns Junge.

Bist Du vor den Spielern mit der ersten Mannschaft nervöser als vor Spielen mit den Junioren?

Prantl: Auf jeden Fall. Aber das brauche ich auch, um mich besser zu konzentrieren und nach ein, zwei Einsätzen auf dem Eis legt sich die Aufregung.

Der EVF hat heuer seit langer Zeit wieder einmal die Chance, in die Play-offs einzuziehen. Wie siehst Du Eure Aussichten? Habt ihr schon ein Ritual für die Entscheidungsspiele verabredet?

Prantl: Ich glaube, dass wir es in die Play-offs schaffen. Dafür haben wir bis jetzt noch nichts ausgemacht, wie zum Beispiel einen Play-off-Bart wachsen zu lassen oder Ähnliches.

Was glaubst Du, wie geht Euer morgiges Match gegen Klostersee aus?

Prantl: Ich denke, dass wir knapp gewinnen werden.

Am morgigen Sonntag empfängt der EV Füssen am Kobelhang den EHC Klostersee. Die Partie beginnt um 18 Uhr in der Halle I.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019