Special Fußball SPECIAL

Vorbericht
Ehrungen und Verabschiedungen beim FC Memmingen zum Saisonfinale gegen Nürnberg II

Mit dem Heimspiel am Freitagabend (Anpfiff 18.30 Uhr) gegen den 1. FC Nürnberg II geht für den FC Memmingen das zweijährige Gastspiel in der Fußball-Regionalliga Süd zu Ende. Beide Vereine werden sich in der kommenden Saison in der neuen Regionalliga Bayern wiedersehen. Auch wenn es heuer keinen Absteiger gibt, die Memminger haben das Ziel auch ganz am Ende nicht auf einem der drei letzten Plätze, also den nominellen Abstiegsrängen zu stehen. Dann hätte der FCM etwas geschafft, was vorher noch keinem echten Amateurverein gelungen ist, nämlich die vierte Liga zwei Jahre zu meistern – sportlich und vor allem finanziell.

Nicht nur deshalb will Trainer Esad Kahric zum Abschluss noch einmal einen Sieg gegen den 'kleinen Club' einfahren. Es bietet sich sogar die Chance, noch am ursprünglich so hoch gehandelten FC Bayern München II vorbeizuziehen.

Die Aufstellung von Nürnberg II gleicht vermutlich einer Wundertüte: Bei der 2:3 Niederlage gegen Meister Stuttgarter Kickers stand fast eine gänzlich andere Elf auf dem Platz als beim Auswärtssieg eine Woche zuvor in Ingolstadt.

Die Spieler aus dem erweiterten Profikader sind wohl schon in Urlaub, der Nachwuchs aus der Junioren-Bundesliga steht zur Verfügung, dazu der Stamm der U23. Aus dem Hinspiel im easy-credit-Stadion gilt es eine 0:4 Schlappe wettzumachen. Kahric sah damals die 'schlechteste Saisonleistung' seiner Mannschaft.

Vor dem Anstoß wird es einen größeren Ehrungs- und Abschiedsreigen geben. Torhüter Tobias Kirchenmaier ist von den Fans mit 42,2 Prozent zum 'Spieler der Saison' gewählt worden. Er setzte sich deutlich vor Kapitän Harald Holzapfel (11,6 Prozent) sowie Tobias Heikenwälder und Ejnar Kahric (jeweils 7,2 Prozent) durch.

Heikenwälder wird sich gleich im Anschluss Blumen abholen, wenn er sich nach zwei Regionalliga-Jahren vom Memminger Publikum verabschiedet, wie auch die beiden anderen Mitglieder der 'Augsburger Fahrgemeinschaft' Dominik Bobinger und Mario Schmidt.

Für ihr Hobby Fußball haben sie etliche Kilometer auf der Straße gelassen. Im Fall von Bobinger waren es für jedes Training 150 an der Zahl. Ihn hatten viele zu Anfang nicht auf der Rechnung. Der Donauwörther hat eine gute Entwicklung gemacht und gehörte wie auch Benjamin Sturm zur Stammbesetzung in der Defensive. Sturm zieht es in den bezahlten Fußball, das Ziel ist dem FCM noch nicht bekannt.

Ersatz-Torhüter Kevin Pradl hat ebenfalls höhere Ziele. Bei anderen stehen Schule und Beruf künftig im Vordergrund: Niko Berchtold (Beruf), Christoph Mangler (Studium) und Dennis Vatany (Schule), der es bei seinem künftigen Verein 1860 München II nur ein paar Häuserecken zum Training hat. Mangler gehörte wie Korbinian Beck zur Bayernliga-Meistermannschaft 2010. Auch sie werden gebührend verabschiedet.

'Es verlassen uns mehr Spieler als wir eigentlich wollten', räumt der sportliche Leiter Jürgen Wassermann ein. Er und seine Mitstreiter im Spielausschuss sind gefordert und basteln weiter am Kader für die nächste Runde. In dieser Woche waren einige Spieler im Probetraining zu Gast. Die Planungen werden sich vermutlich noch etwas hinziehen. Namen werden erst bekannt geben, wenn die Wechsel fix sind.

Informationen: Der FC Memmingen feiert in diesen Tagen sein 105-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass werden für das letzte Heimspiel 105 x 2 Eintrittskarten verschenkt. Wer Karten haben will, ruft entweder am Freitag zwischen 12 und 13 Uhr zu normalen Gebühren unter der Telefonnummer (0 83 31) 6 44 15 an oder bewirbt sich über die Vereinshomepage www.fc-memmingen.de. Für die treuen Fans gibt es zudem an den Kiosken alle Getränke und die Stadionwurst zum Sonderpreis für jeweils 1,-- Euro.

Das voraussichtliche Aufgebot des FC Memmingen:

Tor: Kirchenmaier – Abwehr: Bobingter, Sturm, Bader, Holzapfel - Mittelfeld: Vatany, Kahric, Heger, Böck, Heikenwälder – Angriff: Hindelang.

Auswechselspieler: Wassermann, Makoru, Morina, Hänschke, Feneberg, Friedrich, Pradl (Tor).

Verletzt: Berchtold, Decker, Mangler, Schmidt, Zobel.

Schiedsrichter: Gittelmann (Albisheim/Rheinland-Pfalz); Assistenten: Hess, Keilhauer.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen