Radsport
Ehemalige Rad-Weltmeisterin Lisa Brennauer (29) aus Durach erlebt im Jahr 2017 Höhen und Tiefen

  • Foto: nordphoto / Engler (nordphoto)
  • hochgeladen von Julian Agardi

Anfangs lief alles noch wie am Schnürchen für die Lisa Brennauer. Bei den Bahn-Europameisterschaften im Berliner Velodrom Mitte Oktober hatte die Duracherin die deutschen Frauen in der Qualifikation der Mannschaftsverfolgung auf Platz drei geführt.

Sogar den drei Jahre alten deutschen Rekord hatte die 29-Jährige zusammen mit ihren Teamkolleginnen Charlotte Becker (Berlin), Lisa Klein (Erfurt) und Gudrun Stock (München) um mehr als vier Sekunden unterboten.

Doch schon am darauffolgenden Tag lösten sich die Medaillen-Hoffnungen der vier Frauen schlagartig in Luft auf. Denn während der ersten Runde gegen Großbritannien stürzten Brennauer, Klein und Becker so heftig, dass sich die Allgäuerin schwer verletzte und die EM für das Team damit beendet war.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung vom 15.11.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019